Aachen - Domsingschule bekommt den Zentis-Kinderkarnevalspreis

WirHier Freisteller

Domsingschule bekommt den Zentis-Kinderkarnevalspreis

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
6421115.jpg
Die Domsingschüler freuen sich mit Rektorin Irma Wüller (hinten rechts) neben Werner Pfeil und Pia Susanne van Eisern (hinten links) neben Hans-Willi Esser von Zentis auf den Preis. Foto: Harald Krömer
6419875.jpg
AKV-Präsident Werner Pfeil, Ex-Prinz Roger Lothmann und Gisela Kohl-Vogel (v.l) von BMW Kohl freuen sich auf den 11. im 11. Foto: R. Roeger

Aachen. Das Preisgeld wird über Jahre hinweg in Kostüme für den Kinderzug und in andere Aktionen gesteckt. „Auf jeden Fall werden die Kinder mitbestimmen“, verspricht Schulrektorin Irma Wüller. Ihre Domsingschule wird nämlich mit dem Zentis-Kinderkarnevals­preis 2014 ausgezeichnet. Der ist mit 3333 Euro dotiert. „Eine Menge Geld“, bemerkt die Schulleiterin.

Sie hätte nie damit gerechnet, dass die Domsingschule vom Aachener Karnevalsverein ausgezeichnet wird, denn der ist federführend bei der Verleihung der Traditionsauszeichnung, die immer während der AKV-Festsitzung überreicht wird.

„Heute geht es nur um euch“, sagte denn auch am Donnerstagmittag AKV-Präsident Werner Pfeil zu den 21 Grundschulkindern, die sich im Foyer der Domsingschule eingefunden hatten. Sie vertraten den Rest der Schülerinnen und Schüler, die im Unterricht weilten. Pfeil begründete die bevorstehende Preisverleihung an die Domsingschule: „Die Schule macht sich seit Jahren um den Aachener Kinderkarneval verdient.“

Immerhin werde an jedem Fettdonnerstag eine Karnevalssitzung angeboten, und auch die „Kenger vajjen Beverau“, die den „Jonge vajjen Bevearau“ folgten, seien nur aus Domsingschülern besetzt. Rund 50 Kinder der Domsingschule beteiligen sich an den Kenger vajjen Beverau, davon treten immer 20 bis 25 Kinder auf. In der vergangenen Session traten sie exakt 20-mal auf den jecken Bühnen auf. Die Gagen flossen und fließen dabei dem Nele-und-Hanns-Bittmann-Verein für Kinder in Not in der Region zu.

„Schon meine Vorgänger, die Rektoren Herbert Havertz und Gerhard Dünnwald haben den Kinderkarneval gepflegt und auch das Öcher Platt. Unsere Kinder kennen alle Öcher-Platt-Fastelovvendslieder auswendig, und sie singen sie natürlich auch.“

Irma Wüllers Stellvertreterin Pia Susanne van Eisern wird jetzt mit den Proben für den großen Auftritt der Domsingschüler während der Fernsehsitzung des AKV am 15. Februar nächsten Jahres beginnen. „Wir müssen kräftig üben. Mir schwebt ein Medley mit Öcher Platt-Liedern vor, dabei sollen kleinere Kinder die besungenen Szenen vorspielen“, beschreibt Pia Susanne van Eisern ihre Vorstellungen.

Hans-Willi Esser aus der Abteilung Marketing des Preisstifters Zentis begrüßte die AKV-Elferrats-Entscheidung, die Domsingschule auszuzeichnen: „Ihr habt es verdient.“ Er versprach, in der nächsten Woche eine große Kiste Süßigkeiten vorbeizuschicken. Eine Äußerung, die die Kinder mit einem dicken Applaus quittierten. Der Zentis-Kinderkarnevalsspreis wird seit 1992 vergeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert