Aachen - Digitale Bücher in der Bücherinsel

CHIO-Header

Digitale Bücher in der Bücherinsel

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Als erste öffentliche Bücherei der Region ist die Bücherinsel St. Donatus in Brand in das e-Book-Zeitalter gestartet. Wer ein dafür geeignetes Lesegerät besitzt, kann nun digitale Bücher über das Internet ausleihen.

„Bibliotheken müssen heute mehr bieten als gedruckte Bücher“, ist Michael Ziemons, Leiter der Bücherinsel, sicher. Dieser Grundsatz wird in der Bibliothek am Brander Donatusplatz auch schon lange umgesetzt: Brettspiele, Hörbücher, aber auch Computerprogramme gehören schon lange zum Angebot.

Als das Brander Büchereiteam sich letztes Jahr aber entschlossen hatte, auch digitale Bücher in den Verleih aufzunehmen, machte es eine überraschende Entdeckung. viele Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen bekommen dafür von der Landesregierung Fördermittel, für die Bücherinsel St. Donatus war dies jedoch nicht möglich. Das Problem: Die Bücherei wird von einem rein ehrenamtlichen Team betrieben.

Gegen diese Beschränkung wehrte sich das Büchereiteam sogar mit einer Petition an den Landtag, die von über 5000 Leuten gezeichnet wurde. Doch der Petitionsausschuss des Landtages folgte einer Empfehlung des Kulturministeriums, und lehnte die Petition ab. Begründung: Ehrenamtlich geführte Bibliotheken seien weniger leistungsfähig.

42 000 Ausleihen im Jahr

Dabei zählt die Bücherinsel in Brand mit mehr als 42 000 Ausliehen im Jahr den drei größten im Bistum Aachen. Mehr als 60 Veranstaltungen und die täglichen Öffnungszeiten locken jedes Jahr gut 20 000 Besucher in die Räumlichkeiten an der Brander Pfarrkirche.

Das 45-köpfige Büchereiteam, berichtet Ziemons, ließ sich deshalb auch von dem negativen Bescheid aus Düsseldorf nicht bremsen ließ: Unermüdlich bastelten sie an einem Konzept und konnten mit der Brander Bezirksvertretung und der Fachstelle für Büchereiarbeit im Bistum Aachen auch kompetente Unterstützer gewinnen.“

Persönlich anmelden

Bezirksvertretung und Bistum engagierten sich auch finanziell, und mit dem Verleih von eBooks ist die Bücherinsel Sankt Donatus die erste öffentliche Bibliothek in der gesamten Städteregion und darüber hinaus, die digitale Bücher zum Verleih anbietet.

Der Verleih der eBooks funktioniert einfach. Nach einer ersten Anmeldung, die persönlich in der Bücherinsel in Brand erfolgen muss, können die Leserinnen und Leser über ihre Lesegeräte die eBooks zu Hause aus auf ihre Lesegeräte oder Computer laden. Das ist mit fast allen Lesegeräten möglich. Für iPhone und iPad steht sogar eine eigene Lese-App zur Verfügung. Über den online-Katalog der Bücherinsel können die digitalen Bücher bestellt und dann für drei Wochen gelesen werden. Eine Rückgabe der Bücher ist nicht nötig, da sich die Bücher nach der Lesefrist selber löschen.

Weitere Neuerung: Statt einer festen jährlichen Gebühr dürfen die Leser selbst entscheiden, was ihnen das Lesen von eBooks wert ist. Für das Ausleihen der Medien in der Bücherinsel bleibt es bei den üblichen Gebühren, so werden für ein Buch etwa 20 Cent fällig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert