Aachen - Die Trierer Straße wird gesperrt

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Die Trierer Straße wird gesperrt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die letzten Bauarbeiten im dritten Bauabschnitt der Trierer Straße stehen kurz vor der Fertigstellung: Am Mittwoch, 20. April, wird die Fahrbahn zwischen der Hochstraße und dem Ortsausgang von Brand erneuert.

Eingebaut wird eine spezielle lärmmindernde Asphaltdeckschicht. Der Einbau dieses Materials ist für die Anwohner mit einer erheblichen Lärmreduzierung verbunden. Da es sich hierbei um eine sehr empfindliche Asphaltbauweise handelt, muss die Fläche mit großer Sorgfalt vorbereitet und abgesperrt werden.

Daher muss die Trierer Straße bereits ab Montag, 18. April, gegen 8 Uhr zwischen der Hochstraße und dem Ortsausgang von Brand komplett gesperrt werden. Die anliegenden Häuser können nur zu Fuß über die Gehwege erreicht werden.

Am Donnerstagabend, 21. April, steht die Fahrbahn für den Verkehr wieder zur Verfügung. Während der Baumaßnahme wird der Verkehr stadtauswärts über die Hochstraße und Münsterstraße nach Kornelimünster umgeleitet. Stadteinwärts können Autofahrer in Kornelimünster über die Schleckheimer Straße, Aachener Straße, Niederforstbacher Straße und Hochstraße zur Trierer Straße gelangen.

Wegen der Sperrung leitet die Aseag die Linien 35, 66, 68, N1 und 135 ab der Haltestelle Brand um. Die Linie 15 fährt in Richtung Breining ab der Haltestelle Ringstraße eine andere Strecke

Die Markierungsarbeiten können aus technischen Gründen erst einige Wochen später durchgeführt werden. Am Montag, 18. April, werden die noch fehlenden Bäume an der Trierer Straße gepflanzt. 21 Ulmen werden in die vorbereiteten Baumfelder eingesetzt.

Krugenofen ist wieder frei befahrbar

Die Bauarbeiten der Stawag im Krugenofen sind beendet, die Straße ist wieder frei befahrbar.

Fortgesetzt werden sie nun in der Neustraße. Beginn ist am Montag, 18. April, zwischen Sebastianstraße und Klausener Straße. Dieser Bereich bleibt bis Ende Mai für den Durchgangsverkehr gesperrt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert