Radarfallen Blitzen Freisteller

Die Schüler erlaufen mehr als 1000 Euro auf 800 Kilometern

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
8818641.jpg
Sie sind vom Engagement der Schüler für Unicef begeistert (v.l.): Christiane Raumanns, Bernd-Ulrich Groß, Dagmar Castillo, Dorett Pümpel und Birgit Lohne. An der Hauptschule Aretzstraße gibt es jetzt sogar eine eigene Unicef-Gruppe. Foto: Harald Krömer

Aachen. „Ich bin wahnsinnig stolz auf euch.“ Mit diesen Worten richtete sich Dagmar Castillo, Schulleiterin der Gemeinschaftshauptschule Aretzstraße, an ihre Schüler. Denn die Stufe 9 und die Internationale Förderklasse BO3 haben bei einem Sponsorenlauf mehr als 1000 Euro erlaufen.

Das Geld soll zu gleichen Teilen der Kinderhilfsorganisation Unicef und dem Fitnessraum der Schule zugute kommen. Christiane Raumanns, Sprecherin der Aachener Unicef-Gruppe, erläuterte den Schülern jetzt, wofür das Geld so dringend benötigt wird. „Sauberes Wasser ist ein grundlegendes Menschenrecht“, sagte sie und zeigte Bilder von dem Unicef-Projekt „Wasser wirkt“.

Die Schüler der Hauptschule Aretzstraße haben die Botschaft offensichtlich längst verstanden. Nach der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen haben sie auf Initiative des Schülers Dalshad Rasho Geld gesammelt und kamen dabei mit Unicef in Kontakt. Die Arbeit der Kinderhilfsorganisation hat sie überzeugt, weshalb sie eine eigene Unicef-Gruppe an ihrer Schule gründeten. Darüber freut sich Christiane Raumanns ganz besonders. Sie habe die Schüler der Hauptschule als immer freundliche und immer hilfsbereite Menschen kennengelernt. Und das sei nicht selbstverständlich.

In einem feierlichen Akt wurden zudem die Schüler geehrt, die sich bei dem Sponsorenlauf besonders hervorgetan hatten. „Der stand zunächst unter keinem guten Stern“, sagte Organisator Bernd Ulrich Groß. Der ursprünglich für Ende Mai anberaumte Lauf musste abgesagt werden, weil es zu stark regnete. Am vorletzten Schultag vor den großen Ferien gingen dann aber doch noch 232 Schüler an den Start. Sie schafften gemeinsam fast 1500 Runden, das sind mehr als 800 Kilometer Laufstrecke. Dass sie für einen guten Zweck liefen, habe die Schüler deutlich angespornt, so Groß. Jetzt wurden Läufer und Klassen, die sich besonders hervorgetan haben, für ihre Leistungen mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet.

Und über eines sind sich alle einig. Auch im kommenden Jahr soll es einen Sponsorenlauf geben an der GHS Aretzstraße. Der Tag steht schon fest: Es ist der 2. Juni 2015.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert