Aachen - Die nächste Ratssitzung hat auch am Bosporus Nachrichtenwert

Die nächste Ratssitzung hat auch am Bosporus Nachrichtenwert

Von: Gerald Eimer
Letzte Aktualisierung:
4858208.jpg
Ahmethicri Agirman wird neuer CDU-Ratsherr.

Aachen. Die Ratssitzung am nächsten Mittwoch (Rathaus, 17 Uhr) weckt diesmal sogar das Interesse einiger türkischer Zeitungen. Dass mit Ahmethicri Agirman der erste türkischstämmige Ratsherr in der Geschichte der Stadt verpflichtet wird, hat auch am Bosporus Nachrichtenwert und wird unter anderem „Hürriyet“, einer der auflagenstärksten türkischen Boulevardzeitungen, eine Geschichte wert sein.

Agirman ist seit 2007 Mitglied in der CDU und wird nun Nachrücker für Christian Steins, der aus beruflichen Gründen sein Ratsmandat zurückgegeben hat. Er ist Mitglied im CDU-Kreisvorstand und hält sich zugute, „einen kleinen Beitrag“ geleistet zu haben, dass seine Partei bei der Kommunalwahl 2009 auch „fast alle Ostbezirke“ holen konnte.

Bis vor kurzem hat sein Vater Hanefi Agirman, der 1966 als Gastarbeiter nach Aachen kam, am Adalbertsteinweg ein Reisebüro betrieben. Sohn Ahmethicri kam im Dezember 1979 im Luisenhospital zur Welt. Er bezeichnet sich selbst als Öcher Jung, ohne seine Wurzeln zu verleugnen. Dazu hat er sogar ein Gedicht verfasst: „Türkisches Blut in meinen Adern, Deutsches Denken in meinem Kopf, an die Türken oder Deutschen habe ich keine Forderung. Öcher sein das ist meine Bestimmung“, heißt es in einer von fünf Strophen. Multikulti in Versform.

Zur CDU kam Agirman, derzeit als Taxifahrer tätig, nach eigenen Angaben mehr aus „menschlichen“ als aus politischen Gründen. Alt-Oberbürgermeister Kurt Malangré war der Rechtsanwalt seines Vaters. Mit Jung-OB Marcel Philipp sei er persönlich befreundet. Mit Philipp hat er 2009 auch eine Wahlkampftour durch türkische Cafés unternommen – was vielleicht auch ein kleiner Beitrag zum Wahlsieg war.

Am Mittwoch wird der 34-Jährige nun selbst als Ratsherr vereidigt. Politisch wird er sich unter anderem im Integrationsrat, im Bürgerforum und im Wirtschaftsausschuss betätigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert