Aachen - Die Jüngsten durften Reifen wechseln

Die Jüngsten durften Reifen wechseln

Von: Lee Beck
Letzte Aktualisierung:
handwerk_drimborn_bu
Interessierter Blick unter die Motorhaube: Auch das Kfz-Gewerbe stellte sich an der GHS Drimborn vor. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Eine Premiere: Die erste Handwerkerbörse an der Gemeinschaftshauptschule Drimborn, Obere Drimbornstraße 50, war ein großer Erfolg. Während Hoch „Piggy” für gutes Wetter sorgte, hatten die 450 Schüler der Stufen 5 bis 10 die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe zu erhalten.

25 Ausbildungsbetriebe aus dem Raum Aachen waren angereist und boten an ihren Ständen nicht nur Informationen für die älteren Schüler, sondern es gab auch schon richtig was zum Mitmachen für die Kleineren: So hatten die Schüler der fünften und sechsten Klassen schon Spaß beim Reifenwechsel während die älteren Schüler sich mit Azubis oder Berufsausbildern der jeweiligen Unternehmen unterhielten.

„Wir wollten Perspektiven eröffnen und das Thema Beruf für alle unsere Schüler in den Mittelpunkt stellen”, so erklärte Berufswahlkoordinator Matthias Fischer die Motivation der Schule. „Uns geht es hier darum, dass die Schüler nicht nur die verschiedenen Berufe kennen lernen, sondern sich auch schon über Praktika und Lehrstellenangebote informieren können”, fügte Fischer hinzu.

Konrektor Michael Geurtz erklärte, dass es die Aufgabe der Schule sei die Schüler sicher ins Arbeitsleben zu vermitteln. Es gebe viele Handwerksbetriebe, die der Hauptschule positiv gegenüber stünden. Dafür spricht auch das Engagement der einzelnen Unternehmen während der Handwerkerbörse: Die Heizungsfirma Mahr beispielsweise war mit zehn Azubis und drei Ausbildern anwesend.

Nächstes Jahr wieder

Von der durchaus positiven Resonanz inspiriert, erklärte Fischer, dass es natürlich auch nächstes Jahr wieder eine solche Handwerkerbörse geben werde; als Schwerpunkt seien dann aber nicht wieder handwerkliche Berufe sondern Ausbildungsmöglichkeiten im sozialen und kaufmännischen Bereich geplant.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert