Die Fahrräder der Raw Cruiser Rats sind ein echter Hingucker

Von: Silvia Möller
Letzte Aktualisierung:
13074305.jpg
Das sind vier von insgesamt bislang sechs Raw Cruiser Rats (von links): Daniel Minklai, Barbara Wergen, Frank Wise und Patrik Hött cruisen auf diesen Rädern durch die Stadt. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Wenn die Jungs und Mädels der Raw Cruiser Rats in der Stadt unterwegs sind, schaut ihnen jeder hinterher. Kein Wunder, denn so ausgefallene Cruiser-Bikes, wie die der Mitglieder des ersten Bicycle-Clubs in Aachen, sieht man nicht alle Tage.

„Der Kreativprozess ist sehr groß“, findet Frank Wise, Gründungsmitglied des Clubs und Künstler. Denn ein solches Rad kaufe man sich nicht einfach. Wise verändert, tauscht aus, verbessert und gestaltet so sein Rad individuell.

„To cruise“ bedeutet „herumfahren“ – und das ist es auch, was dem Club besonders wichtig ist. Neben der Liebe zum Werkeln am Rad muss auch der Spaß am Fahren gegeben sein. „Nur ein Cruiser-Bike zu besitzen, reicht nicht“, sagt Wise, wer Mitglied bei den Rats werden möchte, sollte Lust auf viele Touren mit dem Club haben. „Gecruised wird jeden Tag – und wenn es nur zur Arbeit ist“, sagt Daniel Minklai, der die Raw Cruiser Rats 2014 ebenfalls mitbegründete. Für ihn und seine Freundin Barbara Wergen – eine der beiden weiblichen Mitglieder des Clubs – ist das Radfahren aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Obwohl die Cruiser-Bike-Szene in den letzten Jahren immer größer geworden ist, handelt es sich um ein recht unbekanntes Hobby. Die Wurzeln haben diese speziellen Fahrräder in Amerika. Die dortigen Clubs sind viel größer als hier in Deutschland, rund 200 Mitglieder ist der Standard – zum Vergleich: Zu den Rats gehören momentan sechs Cruiser-Liebhaber. Auch in den Niederlanden ist die Gemeinschaft größer, bei einem dort veranstalteten „Cruise“, also einer entspannten Rundfahrt durch die Stadt, bei dem die Teilnehmer mit rund 15 Stundenkilometern unterwegs sind, haben mehr als 500 Menschen aus der ganzen Welt mitgemacht.

Ende August haben auch die Raw Cruiser Rats einen solchen Cruise in Aachen veranstaltet, bei dem immerhin 30 Bike-Besitzer kamen, um Aachens Innenstadt und den Vennbahnweg auf zwei Rädern zu erkunden. „Man trifft Freunde wieder und unterhält sich“, beschreibt Wise den Vorzug einer solchen Tour, genauso, wie es ihn immer freut, neue Leute mit der gleichen Leidenschaft bei den Veranstaltungen kennenzulernen.

Wie kommt man zu diesem ungewöhnlichen Hobby? „Ich hatte zu viel Geld und fand es schön“, sagt Frank Wise lachend über den Kauf seines ersten Bikes. Daraus wurde dann eine richtige Sammlung, die Mitglieder besitzen alle mehrere Räder.

Wer ebenfalls schon eines der Räder besitzt und Interesse an gemeinsamen Touren mit den Raw Cruiser Rats hat, kann sich über Facebook melden. Ein Einstieg ist nach einem persönlichen kennenlernen gerne möglich: „Wenn’s passt, dann passt’s“, bringt Frank Wise es auf den Punkt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert