Der neue Öcher Prinz liebt Platt und das Reiten

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
7720448.jpg
Axel Schwartz (l.) wird als Axel II.nächstes Jahr über die Öcher Narren herrschen. AKV-Präsident Werner Pfeil stellte ihn vor. Foto: Ralf Roeger

Aachen. „Wie wäre es, wenn du einmal Prinz wirst?“, fragte sich Axel Schwartz. Der aktive Stadtreiter sah sich vor zwei Jahren auf dem Ehrenamtstag um und landete auch beim Stand des AKV vor dem Pompös am Hühnerdieb. Dort erkundigte er sich bei AKV-Präsident Werner Pfeil nach den Kriterien, die ein Öcher Karnevalsprinz zu erfüllen hat und wurde aktiv.

Aktiv bei der Suche nach Hofstaatsmitgliedern, die aus seinen Fußball- und Reitkumpels bestehen sollten. Schnell hatte er erste Begleiter gefunden und ein Konzept erstellt, das nicht nur den Elferrat des Aachener Karnevalsvereins überzeugte, sondern auch so gut war, dass seine Konkurrenten keine Chance mehr hatten.

Am Donnerstag stellten die Granden des Öcher Lackschuhkarnevals den Narrenherrscher des nächsten Jahres vor. Am Freitag, 9. Januar, wird er im Europasaal des Eurogress proklamiert, dann werden auch seine neun Hofstaatsmitglieder in ihre Ämter eingeführt und natürlich Prinzenberater Alwin Fiebus und der noch zu bestimmende Hofmarschall, den Werner Pfeil nächste Woche bekanntgeben wird.

Die Session für den derzeit noch 49-jährigen Verwaltungsfachangestellten, der im Sozialamt der Stadt Aachen arbeitet, wird nur kurz sein. Bereits am 16. Februar 2015 wird sein höchster Ehrentag sein, dann ist Rosenmontag, und am 18. Februar, am Aschermittwoch ist alles vorbei.

Schon als Kind war Axel Schwarz, der ab dem 9. Januar als Prinz Axel II. bezeichnet wird, im Karneval aktiv.  1975 spielte er in der Kapelle der damaligen Märchenprinzen die Fanfare, die Trommel und de Zimm. „Ich bin ein Öcher-Platt-Fan“, bekennt die designierte Tollität und sagt, dass er zu Hause nahezu nur das Platt parliere. Deshalb ist er auch Mitglied im Verein Öcher Platt. Er spielt Fußball in der Alt-Herren-Mannschaft des FV Vaalserquartier und bezahlt als Mitglied auch seine Beiträge dem ALRV.

„Du bist ein Jeck“, kommentierte Lebensgefährtin Marianne, als sie von seinem Vorhaben, Öcher Prinz zu werden, hörte. Aber sie steht fest hinter seinem Entschluss. Eines schloss er während der Pressekonferenz am Donnerstag aber aus: „Auf Ratzfatz, meinem Schimmelwallach werde ich nicht im Rosenmontagszug reiten, dann werde ich auf dem Wagen stehen.“

Axel Schwarz wird einen Benefizorden samt CD zugunsten der Aachener Engel, dem Reittherapiezentrum „Abenteuerland Aachen“ und der Sammlung Crous an den Narren oder die Närrin bringen. Sein Wahlspruch lautet: „Oche os Heämetstadt jewess met Prente, Peäd än Öcher Platt faaß verbonge es“.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert