Aachen - Der „Junge Wilde” Armin Laschet feiert seinen 50. Geburtstag

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Der „Junge Wilde” Armin Laschet feiert seinen 50. Geburtstag

Von: Werner Breuer
Letzte Aktualisierung:
laschet18_bu
An seinem 50. Geburtstag kann Armin Laschet auf eine Karriere mit steilen Anstiegen und Knicken zurückblicken. Foto: Harald Krömer

Aachen. Das Geschenk zum runden Geburtstag gab es schon am Vorabend: „Er bekommt das, was er am liebsten hat”, sagt CDU-Fraktionschef Harald Baal, „nämlich eine Kreisvorstandssitzung.” Zum 50. Geburtstag ihres Vorsitzenden Armin Laschet am Freitag plant die Aachener CDU ansonsten keine Empfänge, Parties oder ähnliche Festveranstaltungen. „Der Armin macht da selbst auch nicht viel Aufhebens”, meint Baal.

Dabei kann Laschet auf eine veritable Karriere in den vergangenen fünf Jahrzehnten zurückblicken. Mit 18 Jahren trat der gebürtige Burtscheider in die CDU ein, zehn Jahre später war er Ratsmitglied und mit 33 Jahren zog er für die Christdemokraten in den Bundestag ein, wo er zu den „Jungen Wilden” gehörte. Damit war zwar Schluss, als er 1998 den Wahlkreis an die SPD-Konkurrentin Ulla Schmidt verlor, aber dafür schaffte er ein Jahr später den Sprung ins Europaparlament nach Straßburg.

Von dort holte ihn 2005 der frisch gewählte NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers in sein Kabinett, wo der Aachener als Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration firmierte. Es sei ihm gelungen, das Thema Integration „in der Partei und in der Öffentlichkeit” auf die Tagesordnung zu setzen, lobt sein Parteifreund Baal. Zuvor schon hatte Laschet die Annäherung an die Grünen auf die Tagesordnung seiner Partei gesetzt. In seiner Zeit als Bonner Bundestagsabgeordneter pflegte er die Kontakte in der legendären „Pizza-Connection”.

Mit der Abwahl von Schwarz-Gelb in Düsseldorf geriet die Karriere etwas ins Stocken. Das Ministeramt war Laschet los, den Landesvorsitz seiner Partei musste er nach einer Kampfabstimmung Norbert Röttgen überlassen. Heute ist der Burtscheider stellvertretender Landesvorsitzender.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert