Radarfallen Blitzen Freisteller

Der große Kaiser plagt sich mit dem ABC

Von: Lee Beck
Letzte Aktualisierung:
6959099.jpg
Alles dreht sich um den großen Kaiser: Beim traditionellen Karlsfest des Kaiser-Karls-Gymnasiums ist auch Schulleiter Paul-Wolfgang Jaegers als Karl der Große auf der Bühne dabei. Im Sommer geht Jaegers in den Ruhestand. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Zu Ehren von Kaiser Karl trägt selbst Paul-Wolfgang Jaegers, Schulleiter des Kaiser-Karls-Gymnasiums (KKG), des Kaisers Kluft samt Krone und Umhang. Beim Sketch „Paul meets Charly“, zu Deutsch „Paul trifft auf Karl“ zu Beginn des Schulfestes im Auditorium Maximum tritt er als Kaiser Karl auf und plagt sich schwer mit dem ABC. Karl hat es nie wirklich gelernt, Jaegers allerdings vielen Schülern mit auf den Weg gegeben.

Es ist das letzte Mal, dass Jaegers beim traditionsreichen Karlsfest dabei ist, denn im Sommer steht für ihn der Ruhestand an. Mehr als 20 Jahre hat er die Schule dann geleitet. Und er ist immer noch für kleine und große Scherze zu haben.

Das Karlsfest des KKG ist für Schüler und Lehrer ein Höhepunkt des Schuljahrs, denn vor 1150 Gästen stehen sie, ihre Fleißarbeit und außerunterrichtliches Engagement im Rampenlicht. Schon Wochen vorher sind die Nachmittage für Proben reserviert, schließlich muss an diesem Tag alles perfekt sitzen.

„Wir sind schon seit ein paar Tagen restlos ausverkauft“, freut sich Organisatorin Dagmar Bach. Nicht nur Eltern, Schüler und Lehrer kommen jedes Jahr, sondern auch viele Ehemalige lassen es sich nicht nehmen, zu diesem besonderen Fest an ihre alte Schule zu kommen. Vor dem Bühnenbild der Kaiserstadt bei Nacht, gestaltet von der Kunst-AG um Uwe Ulrich, nimmt das kreative, ereignis- und facettenreiche Programm unter dem Motto „Ein 3 Mal hoch auf Karl...“ seinen Lauf.

Musik und Theater, das lag den Schülern und Lehrern eben schon immer. Neben der Big Band und dem Orchester sind so auch Kostproben der Theatergruppen sowie der Musical- und Zirkus-AGs dabei. Organisiert wurde das Fest von Dagmar Bach, Kathrin Pöttgens, Susanne Kessler und Jutta Peters.

Um Schulleiter Jaegers ein letztes Mal für seine Arbeit zu danken, hat das Kollegium ihm den „Special Award“ verliehen. „Den bekommt er für seinen großen Einsatz, seine Kreativität, sein Engagement und seine gute Arbeit“, sagt Bach.

Dazu erhält er einen Gutschein für eine personalisierte Skulptur. An seine KKG-Zeit soll ihn schließlich etwas Besonderes erinnern.

„Das mit dem Award haben wir aber von den Schülern“, fügt sie hinzu. Denn schon seit Jahren verleiht die Schülervertretung solche Auszeichnungen an engagierte Schüler und Lehrer.

Dieses Jahr erhielt Bernd Keuthen den Teacher’s Award und Darius Heid, ein großes Musiktalent, den Student’s Award.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert