Aachen - Dem Wachtmeister die Dienstmütze vollgemacht

Dem Wachtmeister die Dienstmütze vollgemacht

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein Fahrgast aus Tirol hatte Zug und Bahnhof verlassen und war unterwegs in Richtung Innenstadt, als ihm unterwegs drei gefiederte Waisenkinder zu Füßen lagen.

Ein prüfender Blick des Hobby-Ornithologen: Es handelte sich zweifelsfrei um Nachfahren der Cyanistes caeruleus. In Aachen und anderswo als Blaumeise bekannt.

Zustand: bemitleidenswert, da elternlos, offenbar verlassen, verstoßen oder Folge eines Unfalls. Um weiteres Unheil und damit eine Verschlimmerung der Gesamtsituation zu vermeiden, nahm der Gast die Tiere auf und bettete sie vorsichtig in seinen Hut, einen Tirolerhut.

Da Polizisten ein Gespür dafür haben, wo Hilfe nötig ist, kam eine Fußstreife des Weges. Vom Mann aus Innsbruck kurz über die Lage informiert, wurden die noch schwach gefiederten Geschwister vom fein verarbeiteten Filzhut in die Plastikatmosphäre der kargen Dienstmütze umgebettet.

Unmut machte sich fortan bei den Blaumeisen breit. Dies zeigte sich offenkundig in den nun sich häufenden Ausscheidungen der Tierchen im Inneren der Schirmmütze.

Während der Tourist mit dem Tirolerhut hoheitlichen Dank erhielt, erwartete die Tiere eine Fahrt Richtung Tierpark mittels Streifenwagen. Dort wurden sie nach Vorankündigung freudig in Empfang genommen.

Man war guter Dinge, die Tiere wieder aufpäppeln zu können. Eine erfreuliche Aussicht. Weniger erfreulich der Anblick der Mütze. Cyanistis caeruleus hatten deutlich ihren Spuren hinterlassen und die für sie durchaus beschissene Situation auch zum Ausdruck gebracht.

Schnell zu beseitigen, denkt man. Mitnichten. Entgegen des stets Geregelten im Beamtenleben fehlt die Waschanleitung in der Mütze. Lediglich der dicke Stempel „stirndruckfrei”, „Deutsches B-Patent” und die Kopfgröße 58 stechen goldfarben ins Auge, mehr nicht.

Bis zur eindeutigen Klärung der Waschhinweise bleibt der Beamte hut-, aber nicht kompetenzlos. In der Ausführung „A-Patent” soll die Waschanleitung übrigens vorhanden sein, munkelt man in Polizistenkreisen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert