Aachen - David-Hansemann-Schule: Verwaltung sucht erneut das Gespräch

David-Hansemann-Schule: Verwaltung sucht erneut das Gespräch

Von: mg
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nun meldet auch die Verwaltung weiteren Gesprächsbedarf an. Der städtische Verwaltungsvorstand ist am Dienstag übereingekommen, in Sachen David-Hansemann-Realschule und Standort Sandkaulstraße noch einmal intensiv mit allen Betroffenen zu reden.

Schuldezernentin Susanne Schwier wolle diese Gespräche noch in dieser Woche persönlich führen, teilte Stadtsprecher Hans Poth nach der Dezernentenrunde mit. „Der gute Wille ist da“, versicherte Poth, man werde sehr intensiv nach Lösungen suchen, die für alle Betroffenen vertretbar seien.

Die David-Hansemann-Schule, die auslaufend geschlossen wird, soll nach dem bisherigen Vorschlag der Verwaltung im Sommer ihr Gebäude an der Sandkaulstraße 12 verlassen. Dort soll dann die vierte Gesamtschule einziehen, die bald den vierten Jahrgang aufnimmt und auf deren Gelände ab Sommer intensiv neu- und umgebaut wird.

Die beiden Standortvorschläge, das ehemalige Grundschulgebäude in der Eintrachtstraße und die Pavillons auf dem Gesamtschulgelände (Sandkaulstraße 75), sind aber von der Schulkonferenz der David-Hansemann-Realschule vehement abgelehnt worden. Man möchte auch mit den letzten beiden Jahrgängen, ab Sommer noch sieben Klassen, bis zum Schluss im angestammten Schulhaus bleiben. Die Schulpolitiker hatten bereits im März den Standort Eintracht­straße empfohlen.

Oberbürgermeister Marcel Philipp habe im Verwaltungsvorstand erneut für eine „ausgewogene Lösung“ plädiert, so Poth. Offenbar sei in der Vergangenheit die Kommunikation mit Eltern, Schülern und Lehrern der Realschule auch nicht immer gut gelaufen.

Die Fraktionen von CDU, SPD und Grünen hatten bereits am Montagabend signalisiert, dass man das Thema zwar am heutigen Mittwoch im Rat diskutieren möchte, vor einer Entscheidung aber noch Beratungsbedarf habe.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert