Radarfallen Blitzen Freisteller

David-Hansemann-Realschule: Alternativstandorte abgelehnt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Im Standortstreit um den Ausbau der 4. Gesamtschule an der Sandkaulstraße hat sich die Schulkonferenz der David-Hansemann-Realschule gegen beide angebotenen Standortalternativen ausgesprochen. Das teilte das städtische Presseamt am Freitag mit.

Wie berichtet erfordert der weitere Ausbau der 4. Gesamtschule einen Umzug der ab Sommer 2014 noch verbleibenden sieben Klassen der auslaufenden David-Hansemann-Realschule. Hierzu wurden der Schule durch die Stadt Aachen alternativ als Ausweichstandorte das Schulgebäude an der Eintrachtstraße sowie ein Pavillongebäude auf dem Gelände der Sandkaulstraße 75, wo die Realschule früher schon teilweise untergebracht war und das derzeit noch von der Gesamtschule mitgenutzt wird, angeboten. Beide Standorte hatten Eltern der David-Hansemann-Schüler bereits im Vorfeld als unzureichend abgelehnt.

„Ich finde es bedauerlich, dass wir bisher keine einvernehmliche Lösung im Sinne der beiden Schulen finden konnten. Ich halte unsere Angebote weiterhin für tragbar“, kommentiert die zuständige Beigeordnete der Stadt für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport, Susanne Schwier die Entwicklung.

Nun muss der Rat der Stadt Aachen entscheiden, wie es weiter geht. Dies soll bereits in der kommenden Woche passieren, um allen Beteiligten Planungssicherheit zu geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert