Aachen - Das Stadtarchiv ist für den Notfall gerüstet

AN App

Das Stadtarchiv ist für den Notfall gerüstet

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
5451553.jpg
Notfallboxenset: Volker Hingst (l.) und Michael Habersack (r.,beide LVR) führten Thomas Krauss (2.v.l.) und Olaf Müller (Stadt), die neue Errungenschaft für das für das Stadtarchiv vor. Foto: Harald Krömer

Aachen. „Gut, richtig und wichtig.“ Mit diesen Worten beschrieb Müller, Leiter des Aachener Kulturbetriebs, das Notfallboxenset, das jetzt im Stadtarchiv bereit steht, um im Falle eines Wasserschadens oder Feuers erste Hilfe bei den Büchern zu leisten.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat das Material im Wert von 1000 Euro gespendet, um flächendeckend Notfallvorsorgestationen im Rheinland aufzubauen.

Persönliche Schutzanzüge, Werkzeuge, Taschenlampen, wasserfeste Schreibblöcke und jede Menge Verpackungsmaterial, um feuchtgewordene Bücher vor Schimmelbefall zu bewahren, sollen im Notfall helfen, das Archivgut zu bewahren.

Bei der Vorstellung, dass die Schätze im Aachener Stadtarchiv vernichtet werden könnten, entstehe „ein Gefühl der unendlichen Leere“, meinte Müller. Das Notfallboxenset mit vier Boxen steht nun bereit, falls Wasser, Feuer oder sonstige Schäden zur Gefahr für die Bücher und Dokumente werden.

Michael Habersack, Referent der Archivberatungsstelle im LVR, und Volker Hingst, Leiter der Werkstatt für Papierrestaurierung im LVR, führten vor, welche Schätze die Notfallboxen enthalten.

Das Stadtarchiv nutzt in der Nadelfabrik am Reichsweg 4300 Quadratmeter, in den Magazinen gibt es 13.880 laufende Meter Regalflächen. Insgesamt sind dort jede Menge Bücher, Dokumente, Urkunden, Karten und Pläne archiviert. Um für jeden Fall gewappnet zu sein, steht nun das Notfallboxenset bereit. Bleibt die Hoffnung, dass es niemals nötig sein wird, es zu benutzen, so Müller.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert