Aachen-Brand - Daisy wird zum „Straßenfeger”

Daisy wird zum „Straßenfeger”

Von: cs
Letzte Aktualisierung:

Aachen-Brand. Der Samstagmorgen in Aachen-Brand ist still. Sehr still. Daisy hat den Wochenmarkt leer gefegt - sonst der beliebte Treff- und Versorgungsmittelpunkt zum Wochenendbeginn im Stadtteil.

Nicht nur, dass die Händler klagen, dass keine Kunden kommen. Die Kunden, denen die eisigen Flocken waagerecht ins Gesicht wehen, klagen, dass keine Händler gekommen sind. Oliven, Käse, Fisch und Geflügel ist alles, was sie an diesem ungewöhnlichen Samstag auf dem Brander Marktplatz kaufen können. Gemüse? Fehlanzeige! Dafür müssen die Brander schon in einen der Supermärkte gehen. Und auch dort sind die wenigen Kunden unter sich.

Die Menschen haben die Warnungen der Wetter- und Verkehrsexperten offensichtlich ernstgenommen. Obwohl die Autofahrer, die sich hinters Steuer gewagt haben, an diesem Morgen offensichtlich gut über die festgefahrene Schneedecke vorankommen. Wie lange das an diesem Samstag, an dem es nicht aufhören will zu schneien, noch so sein wird, wird sich zeigen. Denn in vielen Nebenstraßen muss die Bodenplatte der Autos schon am frühen Mittag als Schneepflug herhalten, um über die hohen Schneehaufen hinweg voranzukommen.

Echtes Gottvertrauen beweisen die Messdiener von St. Donatus. Sie sammeln unverdrossen wie jedes Jahr am Samstag nach dem Dreikönigstag die alten Weihnachtsbäume vor den Häusern der Menschen ein. Dick vermummt ziehen sie von Haus zu Haus. Die Augenbrauen hängen voller Schneekristalle. Mehr ist von ihnen kaum zu sehen, wenn sie klingeln, um eine kleine Spende für ihre Mühe zu erbitten. Ihre Sammelbüchse dürfte in diesem Jahr wohl etwas voller werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert