CHIO: „Glücks-Bringer“ erbringen 17.500 Euro

CHIO: „Glücks-Bringer“ erbringen 17.500 Euro

Letzte Aktualisierung:

Der CHIO 2014 ist nun schon seit vier Wochen Geschichte, dennoch wirkt er immer noch nach. Denn im Rahmen der „Glücks-Bringer“-Spendenaktion sind beim Aachener Reitturnier 17.500 Euro zusammengekommen.

Das Geld kommt dem Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DkThR) sowie dem Kinderunterstützungsfonds (KUF) des DKThR und den vier vom DKThR anerkannten Therapiehöfen in der Region Aachen (Lohner Hof, Reit- und Therapiezentrum in Eschweiler, Reittherapiezentrum „Abenteuerland“ in Aachen, Reithalle Rattenhaus in Eynatten, Belgien, und Zentrum für Therapeutisches Reiten in Stolberg) zugute.

Seit 1998 unterstützt der Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV) das DKThR mit der Charity-Kooperation „Glücks-Bringer“. Ziel der Aktion ist es, die Öffentlichkeit auf das Therapeutische Reiten und den Behindertensport aufmerksam zu machen. Während des Gottesdienstes am Soerser Sonntag und in der Turnierwoche waren ehrenamtliche Helfer auf dem CHIO-Gelände unterwegs und haben die Spenden gesammelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert