CHIO-Brücke bis Mitte Dezember gesperrt

Von: hr
Letzte Aktualisierung:
Vorbereitende Arbeiten: Gester
Die CHIO-Brücke bleibt weiter gesperrt. Grund sind nach Mitteilung von Rita Klösges vom städtischen Presseamt andauernde Beschichtungsarbeiten. Foto: Archiv/Harald Krömer

Aachen. Die CHIO-Brücke bleibt weiter gesperrt. Grund sind nach Mitteilung von Rita Klösges vom städtischen Presseamt andauernde Beschichtungsarbeiten.

Abgeschlossen seien zwar die Arbeiten an der Unterseite der Brücke, wo eine spezielle Anti-Graffiti-Schicht aufgebracht worden sei. Doch in der kommenden Woche würden die Arbeiten an den Seitenteilen der Brücke fortgesetzt.

„Wenn das Wetter mitspielt und es lange genug trocken ist”, so Klösges, „dann hoffen wir, diese Arbeiten bis zum Ende der Herbstferien abschließen zu können.” Abschließend folge noch die Oberflächenbeschichtung, die den Baukörper auch vor Streugut im Winter schützen soll. „Erst wenn diese Schicht aufgetragen ist und wir die Brücke auch streuen können, können wir die Brücke für Fußgänger und Radfahrer freigeben”, sagt Rita Klösges. Dies soll bis Mitte Dezember soweit sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert