Aachen - Chefcoach und Manager stellen sich kritischen Fragen

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Chefcoach und Manager stellen sich kritischen Fragen

Von: an
Letzte Aktualisierung:
time_bu
Gute Laune sieht anders aus: Alemannia-Coach Jürgen Seeberger (links) und Manager Andreas Bornemann sind am Donnerstag, 26. März, zu Gast bei „Time 2 Talk”. Foto: Imago/Fishing 4

Aachen. Gelingt den Alemannen nach drei Niederlagen in Folge die Trendwende? Schon ein Punktgewinn beim Aufstiegsaspiranten FSV Mainz 05 am kommenden Sonntag wäre ja ein Erfolgserlebnis und könnte der Startschuss für eine positive Serie werden.

Immerhin: Bislang standen in dieser Saison die von den Aachener Nachrichten initiierten Alemannia-Talkrunden unter einem guten Stern. So könnte „Time 2 Talk” am 26. März (um 19 Uhr im Saalbau Kappertz) vielleicht sogar ein gutes Omen für die Tivolikicker sein. Sollten die Alemannen jedoch auch beim derzeitigen Tabellenzweiten leer ausgehen, könnte der Talk möglicherweise in einen Krisengipfel münden.

Zu Gast sind nämlich sowohl Manager Andreas Bornemann als auch Chefcoach Jürgen Seeberger. Die beiden sportlich Verantwortlichen werden sich ohnehin einigen kritischen Fragen der beiden Moderatoren Achim Kaiser und Bernd Büttgens stellen müssen. Trainer und Sportdirektor werden aber sicherlich auch einen (hoffentlich positiveren) Blick in die Zukunft werfen.

Erstmals auf der „Time-2-Talk”-Bühne sitzen drei Profis, die in der jüngsten Vergangenheit ganz unterschiedlich in der Startelf zum Einsatz gekommen sind: Neuzugang Jochen Seitz, Innenverteidiger Lukas Szukala und Allrounder Daniel Brinkmann.

Der von der TSG Hoffenheim in der Winterpause zum Tivoli gewechselte Jochen Seitz wird über seine ersten Eindrücke in neuer Umgebung berichten können, während der Daniel Brinkmann einiges über seine Rolle im Team erzählen kann. Vielleicht verrät der schlaksige Mittelfeldmann ja auch, warum er sich von seiner blonden Lockenpracht getrennt und für eine „Beckhamsche” Kurzhaarfrisur entschieden hat.

Mit welcher Einstellung die Mannschaft den Rest der Rückrunde angehen will und ob sie ihren Blick nach oben oder unten richtet, wird Abwehrspieler Lukas Szukala erläutern können.

Egal, wie die Partie am Sonntag in Mainz ausgeht, Gesprächsstoff gibt es bei der vorletzten Alemannia-Talkrunde in dieser Spielzeit genug.

„Time 2 Talk”: am 26. März um 19 Uhr im Saalbau Rothe Erde (Kappertz), Hüttenstraße 45-77. Der Eintritt ist frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert