Radarfallen Blitzen Freisteller

Carnevale-Team bietet Narrenzirkus der Extraklasse

Von: lee
Letzte Aktualisierung:
6945449.jpg
Eine Augenweide: Die Tänzerinnen legten beim „Circus Carnevale“ in der Diskothek „Starfish“ einen rasanten Auftritt hin. Foto: Ralf Roeger
6945464.jpg
Tolle Premiere: Moderator Jan Hilgier, Präsident Kian Tudeshki und Schatzmeister Felix Dollmann (v.l.) während der Show.

Aachen. Wer sagt denn, dass es für einen guten Zirkus gleich einen Salto Mortale und einen großen Löwen braucht? Ein bisschen Magie gehört zu einem guten Zirkus ja dazu. Aber das Carnevale-Team zog die Jecken so in den Karnevalszauber, dass sie vor Feierwut kaum mehr zu bändigen waren.

Es war wirklich ein Narren-Zirkus der Extraklasse, der sich da unter Konfettiregen und Knicklichterflut in der Diskothek Starfish präsentierte. Der „Circus Carnevale“ zog mehr als 2000 Karnevalisten in die Fastelovvend-Manege.

Die Carnevale, eigentlich schon mit Kultstatus, war dieses Jahr trotzdem eine große Premiere: Kian Tudeshki im Amt des Präsidenten, Felix Dollmann als Schatzmeister und Jan Hilgier als Moderator stellen nach sechs Jahren die neue Führung des rund zehnköpfigen Carnevale-Teams.

Sie alle verbindet echte Leidenschaft. „Anders ist das auch manchmal nicht durchzuhalten“, scherzt Kian Tudeshki. Denn in den Wochen vor der großen Party steige der Arbeitsaufwand gewaltig. „Dann ist es eigentlich wie ein Vollzeitjob“, so der 24-Jährige BWL-Student. Als das rund vierstündige Programm schließlich kurz nach Mitternacht zu Ende ging, war der AKV-Nachwuchs 100 Prozent mit der Zirkuspremiere zufrieden.

Besonders gefreut hat sich das Team über den jungen Nachwuchssänger Nicolas Messen aus Belgien. „Wir wollen einem jungen Gesangstalent eine Bühne geben, und gleichzeitig soll es auch einen Aufruf an andere junge Künstler im Karneval darstellen“, sagt Jan Hilgier.

Für seine erste Carnevale-Moderation hatte sich der 19-Jährige einen ganz erfahrenen Karnevalisten mit in die Manege geholt. Ex-Prinz Rainer Cohnen schwang sich in die rote Carnevale-Jacke, um den AKV-Nachwuchs zu unterstützen. „Er war ein toller Prinz und hat die Masse immer zum Kochen gebracht“, sagt Hilgier begeistert. Die 4 Amigos ließen mit mehreren Zugaben die Narrenherzen höher schlagen.

Mit Prinz Bernd I. zog der venezianischen Karneval in die Jecken-Arena ein. Die Tanzgruppe TN Boom überzeugte mit einer Varieté-Vorstellung beim großen Finale. Manche Tänzer jubelten vor Euphorie, aus dem Publikum flogen Luftküsse und hallten Schreie. Maira Malischewski, Sängerin der Lennet Girls, blieb fast der Atem weg: „Die Carnevale ist heute wirklich ein ganz besonderer Abend, ich bin ohne Worte.“

Auch Carnevale-Gründer Dietmar „Didi“ Kretzler ist stolz auf die Jungs und die Carnevale: „Die machen wirklich eine hervorragende Arbeit und sind bis jetzt sehr engagiert, obwohl wir sie ja so ins kalte Wasser geworfen haben.“

Tudeshki, Hilgier und Dollmann wollen das Team mindestens für die nächsten Jahre noch führen. „Wir wollen wirklich die Carnevale als eigene Veranstaltung in den Mittelpunkt rücken und mehr junge Leute für das Brauchtum begeistern“, sagt Tudeshki.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert