„Camp Pirotte” heißt künftig „Brand”

Von: Peter Langohr
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Brander Bezirksvertreter sind sich einig: Wenn man das neu entstehende Gewerbegebiet auf dem Gelände der ehemaligen belgischen Kaserne „Camp Pirotte” erfolgreich vermarkten will, dann muss ein anderer Name her.

Denn die Bezeichnung „Gewerbegebiet Camp Pirotte” würde nach Ansicht der Bezirksvertreter zu sehr mit der Vergangenheit des Geländes als belgischer Kaserne in Verbindung gebracht werden. Stattdessen präferieren sie den Namen „Gewerbepark Brand” - sowohl aus Gründen der Vermarktung als auch der Identifizierung. Schließlich hofft man, dass sich viele Brander Unternehmen dort ansiedeln.

Um das Auffinden und Anfahren des Gebietes mit Lkw und Pkw zu erleichtern, soll nach dem Willen der Bezirksvertreter nicht nur das Gewerbegebiet den Namen „Brand” tragen, sondern auch gleich die komplette Straße, die dorthin führt.

Also soll die Verbindung, die von der Debyestraße bis zur Nordstraße führt und bislang bis zur Kreuzung mit der Straße „Im Erdbeerfeld” den Namen „Camp Pirotte” trägt, künftig auf ganzer Länge den Straßennamen „Gewerbepark Brand” tragen. Dies hätte nach Ansicht von Politik und Verwaltung den Vorteil, dass das Erreichen des Gebietes mit Hilfe eines Navigationssystem - von der Autobahn und der Trierer Straße kommend - beträchtlich erleichtert und gleichzeitig der Suchverkehr von der Nordstraße ferngehalten werden könnte.

Einstimmig

Daher haben die Mitglieder der Bezirksvertretung auf ihrer jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, der Vorlage der Verwaltung zuzustimmen, wonach die jetzige Straße „Camp Pirotte” von der Debyestraße bis zur Straße „Im Erdbeerfeld” und darüber hinaus bis zur Nordstraße einschließlich der inneren Erschließungsstraße in „Gewerbepark Brand” umbenannt werden soll.

Um aber auch die Erinnerung an die ehemalige belgische Kaserne zu erhalten, wird das Straßenstück, das von der Kreuzung „Gewerbepark Brand”/„Im Erdbeerfeld” bis zum Ausbauende an der Kompostanlage führt, künftig „Camp Pirotte” genannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert