Burtscheid erstrahlt wieder im Kerzenmeer

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Jedes Jahr strickt die Interessengemeinschaft (IG) Burtscheider Vereine zum Lichterfest ein Programm, das die Augen des Publikums glänzen lässt: Während auf den Wiesen rund um die Kurpark-Terrassen tausende Lichter leuchten, sorgen auf der Bühne vis-à-vis der Kurgastronomie Karnevalisten, Schlagersänger und Kapellen für Partystimmung.

Werner Spelthahn, Vorsitzender der Burtscheider IG, und sein Team stecken schon mitten in den Vorbereitungen für die zehnte Auflage des kultigen Festes, das in diesem Jahr am Samstag, 13. September, steigt.

„Übrigens geht die Traditionsveranstaltung auf die Zeit Ende der 70er Jahre zurück und wurde aktuell von uns wieder aufgegriffen“, erklärt Spelthahn die Historie des Lichterfestes.

Dessen Höhepunkt ist pünktlich zum Anbruch der Dämmerung, wenn ein Meer aus 15.000 Teelichtern entzündet wird. Zwölf Vereine der IG Burtscheider Vereine machen mit, und legen dafür bereits am frühen Nachmittag in liebevoller Kleinarbeit ihre eigens erdachten Motive aus Teelichtern. Jung und Alt machen mit, vom Kindergarten bis zum Schützenverein, von den Fastelovvendsjecken bis zu den Fußballern, damit Burtscheid im feinsten Lichterglanz stimmungsvoll erleuchtet wird. „Auch das Vinzenzheim, die KGS Michaelsbergstraße und die Viktor-Frankl-Schule wollen wahrscheinlich noch mitmachen“, freut sich Spelthahn über den großen Zuspruch.

Start mit der Appeltaat-Kirmes

Das Fest ist ein Genuss fürs Auge - und fürs Ohr. Das Programm beginnt um 15 Uhr mit der Appeltaat-Kirmes der St. Hubertusschützen in den Kurpark-Terrassen. Ab 17 Uhr spielt auf der Bühne vor den Kurpark-Terrassen der Musikverein Oberforstbach auf. Um 19 Uhr läutet die Kapelle „Crazy Bones“ aus Belgien das Abendprogramm ein, das wie immer durchaus karnevalistisch geprägt ist.

Um 20 Uhr tritt die Gruppe „For Fun“ des Karnevalsvereins Burtscheider Lachtauben mit ihrer Mischung aus Fastelovvend und Schlager auf. Gegen 21 Uhr präsentiert sich der designierte Aachener Prinz Axel II. mit seinem Hofstaat. Singen will die zukünftige Tollität allerdings noch nicht. Um 22 Uhr folgt dann der große Höhepunkt des Abends, der Auftritt von Sängerin Sarah Schiffer – eine Premiere beim Lichterfest.

„Solch ein tolles Programm ist nur durch die Unterstützung vieler Helfer und durch Kurpark-Terrassen-Wirt Ralf Bremen möglich. Wir hoffen nun auf schönes, vor allem trockenes Wetter“, betont Spelthahn. Im vergangenen Jahr hatte man das Lichterfest auf drei Tage ausgedehnt, Petrus hatte aber nicht mitgespielt, und der organisatorische Aufwand ist für das Team schwer zu stemmen. „Deshalb belassen wir es nun wieder bei einem Abend, der es aber in sich hat“, verspricht Spelthahn.

Am Schluss ein Feuerwerk

Nach den letzten Klängen von Sarah Schiffer sorgt ein prächtiges Feuerwerk dafür, dass nicht nur auf der Wiese im Kurpark, sondern auch am Himmel die Lichter leuchten. Und nicht nur die Vereinswelt, auch die Anwohner legen sich an diesem Abend mächtig ins Zeug. Viele freuen sich schon seit Wochen darauf, ihre Fenster, Blumenkästen und Haustüren mit bunten Lichterketten zu schmücken oder Teelichter aufzustellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert