Bunte Bilder zu launigen Texten

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
8400048.jpg
Kolumnen und Cartoons aus der Eifel: Hubert vom Venn (Mitte) und Janosch Hübler (r.) stellten ihr Gemeinschaftswerk „Komm bis bei uns in die Eifel“ gemeinsam mit Buchhändler Marcel Emonds vor. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Sie saßen auf der Buchmesse beisammen und hatten viel Zeit, über das ein und andere nachzudenken. So kamen der Autor und Kabarettist Hubert vom Venn und der Cartoonist Janosch Hübler auf die Idee für ein gemeinsames Buch.

„Mein Teil war schnell gemacht“, erzählt Hubert vom Venn. Er verwendete die Texte aus seinem Bühnenprogramm und ließ sie von Hübler bebildern. Und so findet sich in dem kleinen Bändchen allerhand Amüsantes und Wissenswertes über die Eifeler. „Die waren nicht immer stolz darauf, Eifeler zu sein“, meint vom Venn. Schamhaft hätten sie früher ihre Herkunft hinter der Nähe zu Köln versteckt. „Und noch immer hinken wir den urbanen Gegenden zehn Jahre hinterher“, meint er.

Trotzdem sei die Eifel inzwischen Kult geworden, sagt Janosch Hübler. Kleinkunstbühnen, Erfolgsbücher und Krimis aus der Eifel sind der Beweis.

Hubert vom Venn erzählt in seinen Texten von der Eifeler Pilgerfahrt nach Banneux, die nie zum Ziel kommt, von einem ganz normalen Samstag in der Eifel und von der Eifeler Revolution unter dem Rathausbalken. Alle Texte sind mit den Cartoons von Janosch Hübler versehen.

Ohne Stammbaum geht nichts

Und angesichts der wachsenden Beliebtheit der Eifel macht sich Hubert vom Venn so seine Gedanken über einen Aufnahmestopp. „Das Eifeler Boot ist voll“, schreibt er. „Ab sofort darf in unserem Landstrich kein Nicht-Eifeler mehr bauen“, fährt er fort und verlangt einen lückenlosen lokalen Stammbaum ab dem Jahr 855, dem Jahr, in dem in der Geburtsurkunde eines Mannes aus Briman (heute Prüm) die geografische Bezeichnung „Eiflinsis pagus“ auftauchte.

Hubert vom Venn hat noch einen ganz Schatz voll solcher satirischen Kolumnen. Und wer weiß: Vielleicht werden auch die noch entsprechend bebildert. Mit „Komm bis bei uns in die Eifel“ ist der Anfang jedenfalls gemacht.

Hubert vom Venn, Komm bis bei uns in die Eifel, Cartoons Janosch Hübler, Rhein Mosel Verlag, 14,90 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert