Aachen - Bürger ärgern sich über nicht geräumte Gehwege

Bürger ärgern sich über nicht geräumte Gehwege

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Schnee und Eis - das sind zwei Dinge, die ein richtiger Winter mit sich bringt. Und auch wenn die Hauseigentümer zum Räumen und Streuen verpflichtet sind, bleibt der Schnee auf manchen Gehwegen liegen.

Bei der Stadt sind schon zahlreiche Beschwerden eingegangen.

Auch eine Nachrichten-Leserin aus Vetschau kritisiert, „dass sich vor allem in den Außenbezirken Schneemassen türmen, die ein Vorankommen für Fußgänger zur Quälerei und zur Gefahr machen”. Renate Robens aus Brand ist schwer verärgert über Bürger, die ihrer Pflicht nicht nachkommen. „An manchen Stellen ist es außerdem spiegelglatt. Wo bleibt da die Stadt?”, fragt sie.

„Natürlich sind unserer Mitarbeiter mit wachsamem Auge unterwegs”, sagt Rita Klösgens vom städtischen Presseamt. „Wir haben aber leider nicht das Personal, um flächendeckend dagegen vorzugehen.” Da, wo Missstände auffallen, würde aber umgehend reagiert. Über das Steueramt könnte der Hauseigentümer ermittelt werden und dem flattere gleich am nächsten Tag ein Brief ins Haus.

Ein Bußgeld von bis zu 250 Euro kann dann fällig werden. „Und sollte ein Bürger stürzen, ist der Eigentümer haftbar”, betont Klösgens. „Das muss doch schneller gehen. Es dauert lange, bis der Eigentümer ermittelt ist, und der das an seiner Mieter weitergegeben hat. Bis es eine Lösung gibt, ist es doch Sommer geworden”, ärgert sich Renate Robens. „Muss erst was passieren?”

„Eine solche Wetterlage bringt immer Gefahren mit sich. Wir können nur immer wieder an die Bürger appellieren, ihre Pflicht ernst zu nehmen und sie bitten, Rücksicht auf Fußgänger zu nehmen”, sagt Klösgens. Die Räum- und Streupflicht wird in der Straßenreinigungssatzung der Stadt geregelt. Ein Weg von 1,50 Meter Breite muss unverzüglich nach dem Schneefall und nach dem Entstehen von Glätte geräumt oder gestreut werden, und das von 7 bis 20 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert