Whatsapp Freisteller

Brutaler Überfall: Zwei Männer schwer verletzt

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zwei junge Männer sind am Donnerstagmorgen auf der Karl-Kuck-Straße brutal zusammengeschlagen und schwer verletzt worden.

Der 20-jährige Stolberger und sein Aachener Freund mussten im Krankenhaus behandelt werden. Laut Polizeibericht wurden die beiden „durch Tritte und Schläge gegen den Oberkörper schwer verletzt”. Außerdem stahlen die Täter das Handy des Stolbergers.

Noch in der Nacht nahm die Polizei vier Verdächtige im Alter zwischen 19 und 20 Jahren nach einer kurzen Fahndung vorläufig fest.

Die Täter, allesamt aus Aachen, sind der Polizei bekannt. Einer der Männer steht als Intensivtäter in den Akten. Laut Polizeiangaben soll er den Opfern die schweren Verletzungen beigebracht haben.

Die zwei jungen Männer hatten sich an einer Tankstelle etwa um drei Uhr Getränke gekauft und waren dann von dem Quartett verfolgt worden.

Nach einem Wortgefecht gingen die Täter sofort brutal vor. „Zwei haben massiv und andauernd mit Fäusten und Füßen auf seinen Oberkörper eingeschlagen und getreten”, sagte der Passant, der die Polizei alarmierte.

Als der andere seinem Freund zu Hilfe kam, „wurde er auch am Boden liegend noch massiv traktiert”. Dadurch, dass er die Arme schützend vor seinen Kopf legen konnte, verhinderte er schwere Kopfverletzungen.

Die Polizei war zur Fahndung gleich mit mehreren Streifenwagen angerückt. Den Tätern wurden später auf der Wache Blutproben entnommen. Der Intensivtäter soll noch am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert