Brander Unterbähner sammeln für den guten Zweck

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
5292351.jpg
Ist stolz darauf, dass an Fettdonnerstagen sehr viel Geld von jecken Frisörkunden für den guten Zweck zusammenkamen: Marianne Janser (2.v.l. knieend). Foto: Martin Ratajczak
5292598.jpg
Alle vier Brander Schulen, das Theater Brand und die 1. Große KG wurden mit Geld von den Unterbähnern bedacht. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Im Karneval wird nicht nur gefeiert, sondern auch an jene Menschen gedacht, denen es nicht so gut geht. Und es wird für den guten Zweck gesammelt, was das Zeug hält. Die Brander Unterbähner haben in dieser Session die 400.000-Euro-Hürde übersprungen.

Immer beim Karnevalszug am Karnevalssonntag organisieren die Unterbähner eine Sammelaktion, deren Erlös sozialen oder kulturellen Zwecken im Stadtbezirk zur Verfügung gestellt wird. Bereits zum 43. Mal sammelten die Unterbähner, während dieser Zeit kamen insgesamt 402.715,32 Euro zusammen.

Schirmherr Heinz Lancé entschied sich gemeinsam mit einem sachkundigen Gremium, den Gesamterlös von 8844 Euro zur Förderung von Kinder- und Jugendarbeit im kulturellen Bereich und zur Brauchtumspflege Brander Vereine zur Verfügung zu stellen. Über Zuwendungen freuen sich jetzt die vier Brander Schulen, das Theater Brand und die 1. Große Brander KG.

Als vor 25 Jahren Burghard Janser Karnevalsprinz in Aachen war, entschieden sich er und seine Frau Marianne zum Engagement für den guten Zweck. Aus der Spendenaktion wurde mit der Zeit ein Dauerbrenner. Auch als Burghard Janser im Jahr 2001 starb, entschloss sich seine Witwe, die Hilfsaktion im Sinne ihres Mannes fortzuführen. Heute ist die Aktion von Marianne und Burghard Janser nach 25 Jahren immer noch erfolgreich wie am ersten Tag.

Jedes Jahr an Fettdonnerstag ist Mariannes Frisörsalon „La Testa“ an der Eupener Straße, Treffpunkt zahlreicher Karnevalisten und Karnevalsvereine. „Im Karneval wird viel Geld für Vergnügen ausgegeben, da kann auch etwas für den guten Zweck getan werden“, sagt Marianne Janser. Vor kurzem wurde Bilanz gezogen. 4800 Euro gingen in diesem Jahr an die Kita des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte. Im Laufe von 25 Jahren kam eine Spendensumme von 125 000 Euro zusammen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert