Brandaktuelles Krippenspiel

Von: Anke Hinrichs
Letzte Aktualisierung:
erloeser_bu
Eine etwas andere Fassung der Weihnachtsgeschichte: In der Erlöserkirche in Brand zeigen Grundschüler an Heiligabend das Musical „Am Himmel geht ein Fenster auf”. Foto: Harald Krömer

Aachen. Wenn alle Mädchen die Maria spielen wollen, funktioniert das Krippenspiel nicht mehr. Also musste Nicola Terstappen, Gemeindereferentin der Gemeinden St. Donatus/Erlöserkirche handeln. Jetzt teilen sich zwei Mädchen diese attraktive Rolle in dem Musical „Am Himmel geht ein Fenster auf”, und alles klappt wunderbar.

Seit sechs Jahren organisiert die Gemeinde St. Donatus die Weihnachtsmusicals, und Nicole Terstappen ist seit drei Jahren „mit viel Herzblut” dabei, wie sie sagt. Gemeinsam mit dem Kantor Ralph Leinen und 53 Kindern aus den drei Brander Grundschulen stemmt sie das Kinderchorprojekt, wobei sich erfreulicherweise jedes Jahr mehr Kinder für das Ereignis anmelden.

In diesem Jahr stammt das Musical aus der Feder von Jörg Ehni und Uli Führe. „Das Original war uns allerdings zu modern, die Kinder würden das nicht verstehen, wenn plötzlich statt der Heiligen Drei Könige drei Banker auftauchen. So ein Spiel darf ideologisch nicht zu überladen sein”, so Terstappen.

Also wurde das ganze Musical umgeschrieben, etwas entschärft und für die Zielgruppe Kinder und Vorschulkinder hergerichtet, die am 24. Dezember die Weihnachtsmesse in der Erlöserkirche besuchen. Einzig die Umbesetzung der Hirten als Landstreicher ist als revolutionäres Element übrig geblieben.

Schon im September begannen die Proben. Da es neben den Chorelementen auch viele Soli und Sprechrollen gibt, wurde die Gruppe während der rund zweistündigen wöchentlichen Proben aufgeteilt. Erst im jetzigen Finale finden sie sich zusammen. Dabei erhält jedes Kind einen Part, ob es nun den großen Gong oder die Beleuchtung zu betätigen gilt, „jedes Kind kommt mindestens einmal vor, das ist mir ganz wichtig”, betont die Gemeindereferentin.

Die Rahmenhandlung ist brandaktuell: Florina, ein Mädchen aus Albanien, fragt seinen Klassenkameraden Patrick, was es mit Weihnachten auf sich habe, worauf ihr der Junge bereitwillig die ganze Geschichte näherbringt. Seine Art, die Weihnachtsgeschichte zu erzählen, wie auch seine innere Sicht der Dinge und die Fragen des Mädchens kommen somit als Spiel auf die Bühne und sorgen mit viel Chorgesang und flotten Melodien für eine eingängige Darstellung des Geschehens um die Geburt Christi.

Passend dazu wurde der Altarraum von ehrenamtlichen Helferinnen mit großen Bildern, Tüchern und Lämpchen eindrucksvoll als Bühne umgestaltet. Das Musical „Am Himmel geht ein Fenster auf” dauert etwa 40 Minuten und wird Heiligabend um 14.30 Uhr in der Erlöserkirche, Richard-Wagner-Straße 3, aufgeführt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert