Bezirksvertreterin verlässt die FDP

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ihre letzten Sitzungen in der Bezirksvertretung Eilendorf wird Brigitte Schieren nicht mehr als FDP-Mitglied absolvieren. Sie hat den gleichen Schritt vollzogen wie kurz zuvor der Haarener Bezirksvertreter Hans Mambor und ist ebenfalls aus der FDP ausgetreten.

Beide werden für den Rest der Legislaturperiode als Parteilose in den jeweiligen Bezirksvertretungen sitzen. Dahinter stehen interne und persönliche Auseinandersetzungen, die von der Parteispitze nicht weiter kommentiert werden. Schierens Austritt komme „erwartungsgemäß“, sagt FDP-Fraktionsgeschäftsführerin Sigrid Moselage. Schierens Nachfolger soll Peter Koch werden. Mit ihm und den weiteren Kandidaten Andreas Graf und Elke Bohrer sei man in Eilendorf „gut aufgestellt“, ist Moselage überzeugt.

Für die Haarener Bezirksvertretung hat die FDP Daniel George nominiert – weshalb Mambor die FDP im Streit verlassen hat. Die Differenzen kommen denkbar ungünstig, denn nach dem Scheitern der FDP an der Fünf-Prozent-Hürde bei der Bundestagswahl müssen die Aachener Liberalen mehr denn je befürchten, bei der Kommunalwahl am 25. Mai auch ihren Fraktionsstatus zu verlieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert