Betriebe können Pedelecs ausprobieren

Von: lee
Letzte Aktualisierung:
Die städtischen Beschäftigte
Die städtischen Beschäftigten Sophie Krott, Gerd Bussen, Karl Merten, Robert Schmidt und Michael Hartge (von links) radeln mit gutem Beispiel auf den Pedelcs voran. Foto: Ralf Roeger

Aachen. „Die E-Bikes bieten richtigen Fahrspaß, damit kommt man sogar die Aachener Schanz problemlos hoch.” Davon ist Armin Langweg vom Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen beim Startschuss für die E-Bike- Testwochen für Betriebe überzeugt.

Zum dritten Mal können Unternehmen die Fahrräder mit „elektronischem Rückenwind”, so Langweg, ausprobieren.

Eine schnelle Anmeldung zahlt sich aus, denn die ersten 60 Pedelecs, die bei der Wabe-Radstation am Bahnhof für eine Woche ausgeliehen werden, finanzieren die Stadt Aachen und die Stawag. „Und die ersten E-Bikes sind schon verliehen”, betont Benjamin Haag von der Industrie- und Handelskammer Aachen. Pro Betrieb werden maximal fünf Räder zur Verfügung gestellt.

„Ziel ist es natürlich, dass die Betriebe die Dienstpedelecs nach der Aktion auch anschaffen”, erklärt Haag. Aber auch innerhalb des Betriebes sollen sich die Kollegen informieren, denn für den Weg zur Arbeit seien die modernen und umweltfreundlichen Zweiräder optimal. „Auch die Stawag hat schon fünf E-Bikes in ihrem Fuhrpark, die sind wirklich eine super Sache und ersparen die lästige Parkplatzsuche”, weiß auch Corinna Bürgerhausen, Pressesprecherin der Stawag Aachen.

Insgesamt hat die Radstation am Hauptbahnhof zwölf Pedelecs, die zur Ausleihe zur Verfügung stehen. „Man kommt zwischen 40 und 60 Kilometer weit. Die Reichweite hängt vom Fahrergewicht und von der Fahrstufe ab”, erläutert Frank Schallenberg, Leiter der Radstation. Der Vorteil: „Anders als beim Elektroauto, fährt das Fahrrad auch noch ohne Strom”, erklärt Langweg. Die Stadt Aachen geht mit gutem Beispiel voran: Die ersten fünf Räder sind an Mitarbeiter der Stadt verliehen. „Ich bin mal gespannt, was das Pedelec so kann, ich werde es auf 20 Kilometer hügeliger Strecke bis nach Walheim testen”, so Gerd Bussen vom Fachbereich Immobilienmanagement der Stadt Aachen.

Anmeldungen zur Testwoche nimmt Benjamin Haag unter Telefon 0241/4460131 entgegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert