Bald wird wieder geplantscht im Schwimmbad Preuswald

Von: Holger Richter
Letzte Aktualisierung:
8290761.jpg
Bald geht es wieder los mit Wassergymnastik und anderen Kursen in der Halle im Preuswald. Der entsprechende Vertrag ist in der vergangenen Woche unetrschrieben worden. Foto: Michael Jaspers

Aachen. „Bald“, antwortet Heiner März auf die Frage, wann genau es denn wieder losgeht mit dem Badebetrieb im Schwimmbad Preuswald. Aber immerhin steht jetzt fest, dass es wieder losgeht. Das teilten die Deutsche Annington Immobilien Gruppe („Deutsche Annington“) und die Aachener Bad & Sport gGmbH, dessen Geschäftsführer März ist, am Donnerstag mit.

„Ich habe den Pachtvertrag zum Weiterbetrieb des Schwimmbades in der vergangenen Woche unterschrieben“, bestätigt März.

Der genaue Wiedereröffnungstermin stehe aber noch nicht fest. „Es sind noch einige Arbeiten zu erledigen“, sagt März. Ein alter Schaltschrank müsse erneuert werden und auf einen Fliesenleger warte man auch noch. Daher werde es noch einige Wochen dauern, so März. Und Johann Körfer, Leiter des Fachbereichs Wohnen bei der Stadt Aachen und Projektleiter der Entwicklung des Preuswaldes, fügt hinzu: „Angestrebt wird der 15. September.“

„Da wir aber wissen, dass an dem Badebetrieb ein großes öffentliches Interesse besteht“, so März, „teilen wir schon jetzt offiziell mit, dass es definitiv weitergeht.“ Und zwar zunächst für ein Jahr, so steht es in dem Vertrag festgeschrieben. In dieser Zeit sollen die Optionen zur langfristigen Bewirtschaftung des Bades geprüft werden.

Osthalle nicht gefährden

„Die Annington übernimmt als Eigentümerin die Sanierungskosten sowie die Betriebskosten für ein Jahr“, berichtet März, „und wir versuchen in dieser Zeit ein gutes finanzielles Ergebnis zu erzielen.“ Dann sehe man weiter. Denn eins steht für Heiner März fest: „Den Betrieb der Osthalle wollen wir auf keinen Fall gefährden.“ Diese betreibt die Aachener Bad & Sport GmbH, deren alleiniger Gesellschafter der Stadtsportbund Aachen ist, nämlich seit 1996 als bislang einzige Schwimmhalle.

Künftig soll also auch in der Halle im Preuswald ein Kursangebot für Schulen, Senioren, Nichtschwimmer, Eltern mit ihren Babys angeboten werden sowie offene Besuchszeiten für die Bewohner der Siedlung. Sehr zur Freude nicht nur der Anwohner, die seit der Schließung des Bades im Dezember 2013 um den Erhalt gekämpft haben, sondern auch der Annington. „Die gemeinsamen Anstrengungen haben sich gelohnt“, sagt Mario Stamerra. „Mit der Aachener Bad & Sport gGmbH haben wir einen kompetenten Partner an unserer Seite, der den Betrieb des Schwimmbades professionell und nachhaltig führen kann“, fügt der Geschäftsführer der Aachener Bestände bei der Annington hinzu. Und er verspricht: „Wir werden alles dafür tun, um den Schwimmbetrieb auch langfristig sicherzustellen.“

Auch die Stadt Aachen zeigt sich zufrieden. Fachbereichsleiter Körfe lobt insbesondere die Kursplanung der Aachener Bad & Sport gGmbH. „Dies stellt einen weiteren Schritt in der Quartiersentwicklung dar.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert