Radarfallen Blitzen Freisteller

Bagger zerlegen Hochschulbau auf der Hörn

Von: mg
Letzte Aktualisierung:
Viel steht nicht mehr vom Allg
Viel steht nicht mehr vom Allgemeinen Verfügungszentrum der RWTH. An der Kopernikusstraße haben die Abrissbagger ihr Werk schon fast vollendet. Auf dem Gelände soll danach gleich wieder gebaut Foto: Harald Krömer

Aachen. Großeinsatz für die Bagger: Noch wenige Wochen, dann ist das Allgemeine Verfügungszentrum (AVZ) der RWTH Vergangenheit. Das Gebäude an der Kopernikusstraße, das wegen seiner Schadstoffbelastung als „PCB-Schleuder” Schlagzeilen machte, wird endgültig abgerissen.

Wie Richard Corban vom Baumanagement der RWTH erläutert, sind die mit PCB verseuchten Bauteile bereits fachgerecht entsorgt. Das Verfügungszentrum, das einmal 27 Hochschulinstitute und an die 300 Mitarbeiter beheimatete, steht bereits seit Oktober 2010 leer.

Der Abriss soll bis Ende Februar erledigt sein, danach wird gleich wieder gebaut. An der Kopernikusstraße entsteht der ICT-Cube, ein Gebäude für „Information and Communications Technologies”. Teile der Fakultät Elektrotechnik werden von Melaten dorthin umziehen. „Auf Melaten müssen die Sammelbauten dringend saniert werden”, erklärt Corban. Damit das vernünftig angepackt werden kann, müssen die E-Techniker raus. Neben dem „Cube” (Würfel) werden noch Erweiterungsflächen in Reserve bleiben, die noch nicht verplant sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert