Sing Kino Freisteller

B 258n: Was plant Limburg?

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die von der Stadt Aachen heftig abgelehnte B 258n durch das Heydener Ländchen ist wieder Thema, und Landtagsabgeordneter Karl Schultheis hakt nach.

In der nächsten Sitzung des Mobilitätsausschusses, am 11. März, sollen Mitarbeiter der Provinz- und Stadtverwaltung Limburg über den derzeitigen Planungsstand des dort geplanten „Buitenring”-Projekts informieren, schlägt der SPD- Ratsherr Karl Schultheis vor. „Wir müssen wissen, wie der Planungsstand bei unseren niederländischen Nachbarn ist, damit wir abschätzen können, welche weiteren Schritte wir gegebenenfalls bei der von der Stadt Aachen abgelehnten Ortsumgehung in Richterich weiter unternehmen müssen”, erläutert Schultheis seinen Vorstoß.

Der Aachener Stadtrat hatte 2005 die Grünflächen in der Horbacher Börde planungsrechtlich gesichert, indem er die vom Bund für die geplante Umgehungsstraße B 258n vorgesehene Trasse im Bebauungsplan als Ausgleichsfläche für den europäischen Wissenschafts- und Wirtschaftspark Avantis ausgewiesen hat. Die niederländischen Ringpläne, die auch verschiedene Trassierungsvarianten der B 285n berücksichtigen, könnten, so befürchtet SPD-Mann Schultheis, von Straßenbefürwortern nun als neues Indiz dafür gewertet werden, dass die Umgehungsstraße in Richterich doch sinnvoll und notwendig ist.

Schultheis verfolgt die niederländischen Ringstraßenpläne mit großem Interesse, weil er sich in der Vergangenheit wiederholt für die „Via Avantis” - eine direkte Schienenverbindung von Aachen-West nach Maastricht - ausgesprochen hatte, die auch Avantis an das Schienennetz anbinden soll.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert