Kornelimünster - Ausstellung „Lebenslänglich“: Eindrücke aus verschiedenen Klöstern

CHIO-Header

Ausstellung „Lebenslänglich“: Eindrücke aus verschiedenen Klöstern

Letzte Aktualisierung:

Kornelimünster. Die Bindung als Ordenschrist auf Lebenszeit ist inzwischen nahezu ein modernes Gegenstück zu wechselndem Zeitgeist und wachsender Beziehungslosigkeit im Alltag.

Der Düsseldorfer Profifotograf Wolf R. Ussler öffnet mit seinen schwarz-weiß-Fotografien Einblicke in den Alltag im Kloster. Eine Welt, die für viele jenseits des alltäglichen Erfahrungshorizontes liegt. Mit einem „Talk im Kloster“ wird am Samstag, 14. Juni, um 18.30 Uhr in der Kapelle der Aachener Franziskanerinnen Schervierschwestern, Elisabethstraße/Ecke Kleinmarschierstraße, die Ausstellung „Lebenslänglich“ eröffnet.

Moderator Robert Esser wird in einer Gesprächsrunde die Karmelitin Schwester Mechthild, die in einem streng klausurierten Orden lebt, die Bischofssekretärin und Ordensfrau der Schwestern vom armen Kinde Jesu, Petra Flöck sowie und den Altabt der BenediktinerabteiKornelimünster, Pater Albert Altenähr, begrüßen. An der Gesprächsrunde nimmt auch Wolf R. Ussler teil, der in einem zweijährigen Projekt das Leben hinter Klostermauern fotografisch begleitet hat.

Jenseits des Erfahrungshorizontes

Usslers Fotografien aus Klöstern verschiedener Orden öffnen die Türen in eine Welt, die für viele jenseits des alltäglichen Erfahrungshorizontes liegt. Lebenslänglich hat dabei nicht nur mit Entsagung, Verzicht und einem weltabgewandten Dasein zu tun.

Die Fotografien sind unter dem Titel Beten, Arbeiten und Zeit von Sonntag, 15. Juni, bis Dienstag, 15. Juli, in drei Klosterkirchen zu sehen: in der Kind-Jesu-Kapelle in der Jakobstraße, der Klosterkapelle der Schervierschwestern in der Elisabethstraße und in der Benediktinerabtei Kornelimünster, Oberforstbacher Straße.

Die Öffnungszeiten an allen drei Orten sind täglich von 9 bis 17 Uhr. Das Fotoessay zeigt Augenblicke aus dem Leben bei den Prämonstratensern, den Zisterziensern, Benediktinern, Franziskanerinnen, Trappistinnen und Klarissen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert