Auf einer Stahlfelge durch die Fußgängerzone

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit einer blanken Stahlfelge und drei bereiften Rädern war ein Autofahrer in der Fußgängerzone der Kapellenstraße unterwegs.

Lärm und Funkenflug machten - wie die Polizei erst jetzt mitteilte - am frühen Montagmorgen Anwohner aufmerksam, die die Polizei alarmierten. Als ein Streifenwagen am Ort eintraf, hatte der Fahrer schon angehalten. Er war 16 Jahre alt, leicht verwirrt und stand neben dem Fahrzeug an dem auch eine Seitenscheibe zerstört war.

Seine Befragung führte nicht zur Aufhellung der Vorgeschichte. Die konnte jedoch anhand der Fahrzeugdaten und der Zeugenangaben zum Teil ermittelt werden.

Demnach wird davon ausgegangen, dass das Auto zuvor im Aachener Stadtgebiet gestohlen wurde. In Burtscheid fuhr er gegen den Metallschutz von umzäunten Blumenbeeten und Bäumen.

Ein Test zeigte, dass der Junge unter Drogeneinfluss stand. Die Beamten nahmen den 16-Jährigen fest, ließen ihm eine Blutprobe entnehmen, stellten das Fahrzeug sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Darin werden ihm Kfz-Diebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr zur Last gelegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert