Radarfallen Blitzen Freisteller

Auf dem Weg zu einer Campusbahn?

Von: mei
Letzte Aktualisierung:
Campus west
Der Startschuss für die Realisierung des neuen Campus Melaten (1) nahe dem Klinikum (2) steht bevor. Die Verkehrsströme - alleine hier sollen 5000 Arbeitsplätze entstehen - sollen im Campus selbst über einen neuen Boulevard (3) fließen. Bereits vorhanden ist die Forckenbeckstraße (4), die über Kreisverkehre (5) an den Pariser Ring (6) angebunden werden soll. Die Anwohner des Wohngebiets Hörn (7) befürchten aber, dass sich Blechlawinen durch die Wohngebiete walzen werden, insbesondere über die Halifaxstraße (8), den Seffenter Weg (9) und die Ahornstraße (nicht im Bild).

Aachen. Welches Verkehrssystem ist am besten geeignet, die RWTH-Erweiterungsgebiete Campus Melaten und Campus Westbahnhof mit den andere Hochschulgebäuden und der Innenstadt zu verbinden? Welches ist finanzierbar? Welches passt sich am besten in das bestehende Verkehrsnetz ein?

Vor der Beantwortung dieser Fragen steht jetzt das Düsseldorfer Ingenieurbüro Lindschulte und Kloppe.

Es wurde mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt, die die Grundlage bildet für den Aufbau eines neuen Verkehrssystems, das voraussichtlich im Jahr 2020 die Hochschulerweiterungsgebiete mit der Stadt verbinden wird.

In welche Richtung diese Planungen gehen werden, ist völlig offen. Das neue Verkehrsmittel könnte straßengebunden, schienengebunden, oder sogar automatisch gesteuert sein, es könnte auch ein Seilbahnsystem entwickelt werden. Das Düsseldorfer Unternehmen hat nun ein halbes Jahr Zeit, um fundierte Vorschläge zu unterbreiten.

Finanziert wird die Studie auch mit Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des grenzüberschreitenden Projektes „Rock” (Regions of Connected Knowledge).

Unter anderem ist geplant, den niederländischen IC an das deutsche Schienennetz anzubinden. Von Aachen aus wäre dann Amsterdam direkt mit einer schnelleren Zugverbindung zu erreichen.

1,8 Millionen Euro stehen aus Mitteln des Programms „Rock” insgesamt in der Region Aachen zur Verfügung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert