„Au Banan“: Haverkamp begrüßt diesmal drei Gäste

Von: gei
Letzte Aktualisierung:
9046100.jpg
Ein Markenname im Schweizer Literatur- und Kleinkunstbetrieb: Franz Hohler wird im Januar Gast bei Wendelin Haverkamp sein und seine „Au Banan“-Premiere geben. Foto: Christian Altorfer

Aachen. Zum neuen Jahr rüstet Aachens kultigste Kleinkunstreihe „Au Banan“ ordentlich auf. Gastgeber Wendelin Haverkamp wird sich am Samstag, 31. Januar, nicht nur mit den obligatorischen zwei Gästen zufrieden geben, sondern gleich drei Kollegen empfangen: Franz Hohler, Felix Janosa und Manfred Maurenbrecher.

Ganz besonders freut sich Haverkamp auf die „Au Banan“-Premiere des Schweizer Literaten („112 einseitige Geschichten“) und Kabarettisten Hohler. „Dass er die weite Reise von Zürich nach Aachen auf sich nimmt, ist ein großes Kompliment“, sagt Haverkamp, wobei Hohlers Auftritt noch unter „Gesundheitsvorbehalt“ stehe. Der 70-Jährige zählt zu den großen Schweizer Künstlern der Gegenwart. Er wurde vielfach ausgezeichnet und kann als sichere Bank für einen perfekten Kabarettabend gelten. „Ich hoffe, er bringt sein Cello mit, ansonsten soll er einfach machen, was er will“, sagt Haverkamp, der Hohler während seiner Zusammenarbeit mit der Kabarett-Legende Hanns-Dieter Hüsch kennengelernt hat.

Felix Janosa dürfte hingegen vor allem vielen Jüngeren durch seine Erfolge mit „Ritter Rost“ ein Begriff sein. Doch die Kindersparte deckt nur eine Seite seiner Karriere ab. „Er ist auch als Kabarettist und Komponist bemerkenswert und wird aus seinem Repertoire witzige und originelle Songs zum Klavier vortragen“, kündigt Haverkamp an. Der 51-jährige Komponist aus Stolberg feiert ebenfalls seine Premiere bei „Au Banan“.

Demgegenüber muss Manfred Maurenbrecher, Dritter im Bunde, als wahrer Stammgast bezeichnet werden. Haverkamp nennt ihn „einen Sonderling, der keinen gleichgültig lässt, und der durch die authentische Atmosphäre und die ungeheure Intensität seiner Lieder fasziniert“. Er wird eine Mischung aus Songs seiner neuen CD und bisher unveröffentlichtem Material präsentieren. Wenn Zeit bleibt, wollen Maurenbrecher und Haverkamp auch noch Ausschnitte aus ihrem gemeinsamen Berliner Programm „Zwei Mann in einem Schlot“ auf die Bühne bringen.

Blick des Westzipflers

Zeit muss aber auch noch für Haverkamps Blick auf die Welt aus der Perspektive des Westzipflers bleiben. Grübeln wird er unter anderem darüber, was wohl mit einer „strafbefreienden Selbstanzeige“ gemeint sein könnte, denn klar sei ihm eigentlich nur, wie eine „selbstbefreiende Strafanzeige“ funktioniere. Begleitet wird all dies wie immer von Haverkamps zuverlässigem Mitstreiter Freddy Matulla an den Tasten.

Karten für die erste „Au Banan“-Ausgabe des Jahres am Samstag, 31. Januar, ab 20 Uhr im „Franz“, Franzstraße, sind ab sofort erhältlich und eignen sich auch als Weihnachtsgeschenk. Erhältlich sind sie im Media Store, Großkölnstraße 56, und in unserem Verlagsgebäude, Dresdener Straße 3. Eine Aufzeichnung ist am 28. März ab 15.05 im Radio auf WDR 5 zu hören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert