Aachen - Aseag verbessert den Tivoli-Verkehr

Aseag verbessert den Tivoli-Verkehr

Von: hr
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Beginnend mit dem Spiel der Alemannia gegen Union Berlin am kommenden Sonntag, 25. Oktober, 13.30 Uhr, wird die Aseag den An- und Abreiseverkehr ihrer Busse zum Tivoli verbessern.

Wie der Leiter der Verkehrsplanung, Sander Lutterbach, am Donnerstag erläuterte, werden hauptsächlich drei Dinge geändert.

„Jeder Tivoli-Besucher findet seinen Bus künftig immer an der gleichen Haltestelle”, zählt er auf. Zudem werde eine Zeitbegrenzung auf den Linien 1, 11 (Richtung Stolberg, Hoengen), 52, 57 (Richtung Eschweiler, Merkstein), 25, 35 (Richtung Brand, Walheim), 2, 12 (Richtung Eilendorf, Münsterbusch) und 47 (Richtung Ponttor, Kohlscheid) eingeführt.

„Der letzte Bus fährt genau 30 Minuten nach Spielschluss”, so Lutterbach. Diese Zeitspanne habe sich bei den bisherigen Spielen bewährt, begründet er den Schritt.

Die letzte Änderung betrifft die Linien 25, 35, 2, 12 und 47. Diese werden nämlich genau wie die Linien 1, 11, 52 und 57 bereits seit Saisonbeginn ab Sonntag nicht mehr über Bushof geführt, sondern auf direktem Weg zu ihren Zielorten.

So fahren die Linien 25, 35, 2 und 12 künftig über Lombardenstraße und Europaplatz. Die Linie 47 wird ab Bastei über Ludwigsallee zum Ponttor und weiter über Westbahnhof in Richtung Kohlscheid. „Das bringt eine Zeitersparnis von rund 20 Minuten”, sagt Lutterbach.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert