Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Annastraße: Nicht klagen, sondern feiern

Von: Jule Klieser
Letzte Aktualisierung:
baustellenfest_bu
Aachens schönster Bagger: Für das Baustellenfest wurde das Arbeitsgerät mit Luftballons und bunten Bändern geschmückt. Foto: Heike Lachmann

Aachen. So eine schöne Baustelle ward selten gesehen. Mit Luftballons und bunten Bändern geschmückt stand der Bagger am Samstag inmitten seiner Einzäunung in der Annastraße.

Anwohner und Geschäftsleute haben den Auftakt der Kanalbauarbeiten zum Anlass für ein fröhliches Baustellenfest genommen.

Fast 120 Jahre hat der Mischwasserkanal in der Innenstadt auf dem Buckel. Er muss vom Fischmarkt bis zum Alexianergraben erneuert werden, dazu 20 Anschlussleitungen und 55 Hausanschlüsse in der Annastraße. Stromleitungs-Leerkabel, 300 Meter Gas- und Wasserleitungen müssen verlegt werden. Die ganze Straße wird aufgebuddelt, und das für ein Jahr. Schmal ist das hübsche Sträßchen, ein Durchkommen für Fußgänger rechts und links der Absperrung schwierig. Eigentlich eine Zumutung für Anwohner, Ladenbetreiber und Kunden.

Weil sie aber keine Lust auf Weltuntergangsstimmung haben, gründeten sie eine Aktionsgemeinschaft, die den Namen „Kannale Grande” (mit zwei „n”, weil dann „Anna” in dem Wort enthalten ist) für das Ganze erfand. Sie wollen das Schlechte zu etwas Gutem machen und die aufgerissene Straße zu einer Besonderheit. Es wird dort laufend kulturelle Veranstaltungen geben, zum Beispiel „Literatur am Graben” und einen Filmprojekt. Beim Foto- und Malwettbewerb zum Thema „Bauarbeiten in der Annastraße” winkt ein attraktiver Preis.

Nachbarschaftshilfe, gegenseitige Unterstützung und Information vereint die Akteure in einer optimistischen Gemeinschaft. Beim Eröffnungsfest war die gute Stimmung zu spüren bei Musik, Spiel, Speis und Trank. Mancher Passant fühlte sich angesprochen und verweilte. Walter Vennen, in der Annastraße wohnender Buchhändler, erstieg zur Festrede „den schönsten Bagger von Aachen” und sagte mit Blick auf auf Venedig: „Überall gibts Kanäle, endlich haben wir auch einen, das wollen wir feiern”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert