Aachen - An der Trierer Straße soll kein Discounter gebaut werden

Whatsapp Freisteller

An der Trierer Straße soll kein Discounter gebaut werden

Von: Peter Langohr
Letzte Aktualisierung:
Ein großer deutscher Discount
Ein großer deutscher Discounter hat Interesse am Gelände einer ehemaligen Tankstelle an der Trierer Straße Foto: Peter Langohr

Aachen. Das Gelände einer vor einigen Monaten geschlossenen und zwischenzeitlich abgerissenen Tankstelle an der Trierer Straße in Brand hat die Aufmerksamkeit eines großen deutschen Discounters geweckt. In einer Anfrage an die Stadt bekundet das Unternehmen Interesse, dort einen Lebensmittelmarkt zu errichten.

In einer Vorlage für die Bezirksvertretung Brand und den Planungsausschuss der Stadt begründete die zuständige Fachverwaltung nun, warum sie dem Vorhaben ablehnend gegenübersteht und es durch die Aufstellung eines Bebauungsplans verhindern will.

Dazu erklärt die Verwaltung, dass das zwischen Trierer Straße, Unterbahn und Vennbahnweg gelegene Grundstück außerhalb des zentralen Versorgungsbereichs des Stadtteilzentrums Brand liege, das im Aachener Zentrenkonzept festgelegt ist.

Auch wenn es an dieses angrenzt und in unmittelbarer Nähe zu den bereits vorhandenen Einzelhandelsflächen auf der gegenüberliegenden Seite der Trierer Straße - an der Heussstraße und an der Querung des Vennbahnradweges - liegt, soll das Grundstück nicht in den zentralen Versorgungsbereich aufgenommen werden, um eine weitere Ausdehnung des Stadtteilzentrums zu vermeiden.

„Demnach”, so die Vorlage weiter, „bestehen aus Sicht des Aachener Einzelhandelskonzepts keine Voraussetzungen für die Ansiedlung eines Discounters. Außerdem ist die Verkehrssituation an der stark befahrenen Trierer Straße, die Nähe zur Heussstraße und zur Autobahnauffahrt Aachen-Brand nicht geeignet für die Erschließung größerer Stellplatzflächen.”

Städtebauliches Ziel sei für das Gebiet eine Nutzungsmischung von Wohnen und wohnverträglichem Gewerbe, wobei die gewerbliche Nutzung - dazu gehört auch kleinteiliger Einzelhandel - nur unmittelbar an der Trierer Straße möglich sein solle. Es gelte, entlang der Trierer Straße eine geschlossene Straßenrandbebauung zu entwickeln, die nicht nur der Bebauungsstruktur der Umgebung entspreche, sondern auch eine Voraussetzung für einen wirkungsvollen Lärmschutz der dahinter liegenden Wohnbebauung sei.

Städtebaulich steuern

Zur Erreichung der Ziele der Bauleitplanung empfiehlt der Fachbereich daher, einen Bebauungsplan aufzustellen, damit die städtebaulichen Steuerungselemente zur Verfügung stehen, mit denen Entwicklungen vermieden werden können, die diesen Zielen entgegenstehen.

Bei den Brander Bezirksvertretern rannte die Verwaltung mit dieser Auffassung offene Türen ein, so dass sehr schnell der einstimmige Beschluss gefasst wurde, dem Planungsausschuss der Stadt Aachen die Aufstellung eines Bebauungsplans zu empfehlen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert