Radarfallen Blitzen Freisteller

Am „Helfertag“ packen Prinz Bernd I. und Gefolge mit an

Von: Caroline Niehus
Letzte Aktualisierung:
5439592.jpg
Viele packten am „Helfertag“ mit an, um dem stark lädierten Abenteuerspielplatz „Zum Kirschbäumchen“ wieder ein leidliches Äußeres zu verschaffen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Unter dem Motto „Lasst Worten Taten folgen!“ war der designierte Prinz Bernd I. zum Abenteuerspielplatz „Kirschbäumchen“ gereist, um beim Helfertag mit seinem Hofstaat kräftig zu unterstützen.

Miriam Hartmann ist pädagogische Leiterin des Spielplatzes und erzählt, was ihn zum Pflegefall gemacht hat. Es gab Sanierungsarbeiten über den Winter, dabei wurde drinnen in der „Baracke“ renoviert. Aber draußen wurde gearbeitet, beispielsweise am Abenteuerschiff musste das Dringendste verrichtet werden. Als nach einem stressigen Winter alles so gut wie fertig war, gab es herbe Rückschläge: Von Jugendlichen wurde eingebrochen, randaliert und schließlich wurde der Spielplatz auch noch von Brandstiftern heimgesucht. „Dann mussten wir noch mal von vorne anfangen“, beklagt sich die pädagogische Leiterin.

Die Tollität war nun gekommen, um zu helfen. Hartmann empfing sie mit den Worten: „Ihr seid Prinz und Hofstaat, ihr müsst die Burg einnehmen!“ Die „Burg“ war morsch und sollte deshalb abgerissen werden. Dafür war Prinz Bernd I. mit seinem Hofstaat verantwortlich. Marx war „gerne bereit zu helfen, wo Not am Mann ist“. Nach einem Besuch mit dem Oberbürgermeister vor einigen Wochen war ihm klar: „Hier wird Hilfe benötigt“. Es habe sich ihm ein Bild der Verwüstung geboten, das er nun durch seine Unterstützung im Bereich des wohltätigen Zweckes wieder ändern möchte. Miriam Hartmann zeigte sich sichtlich froh über das Engagement. „Wir finden es alle wirklich toll, dass der Prinz hilft. So ein Sonntag ist die Wucht, man ist sehr erleichtert, wenn man sieht, dass es voran geht“.

Erwachsene und Kinder

So wurde an diesem Sonntag viel geschafft. Stück für Stück konnte man Fortschritte erkennen, nach zwei Stunden war der erste Container schon voll.

Viele helfende Hände haben mit angepackt, darunter 20 Kinder, Jugendliche und Erwachsene halfen freiwillig, dazu kamen noch der Prinz und sein Hofstaat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert