Aachen - Am Freitag rocken Red-Iculous im Charly Brown

Am Freitag rocken Red-Iculous im Charly Brown

Von: Verena Richter
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Noch ist die Auswahl an Konzerten in Aachen so früh im neuen Jahr recht überschaubar. Doch auch wenn noch nicht so viel los ist, für fast jeden Musikgeschmack ist dennoch etwas dabei. Für Zuhörer, die es etwas lauter mögen, ist schon der morgige Freitag ein wichtiger Termin.

Im Charly Brown treten Red-Iculous auf. Ihren Stil können Yelena Mertens (Gesang), Fabio El Yassouri (Bass), Timo Schmidt (Gitarre), Luca Tribels (Gitarre) und Axel Schlembach (Drums) gar nicht genau beschreiben, weder Punkrock noch Indierock würde es so richtig treffen, erklärt Fabio El Yassouri. „Wir haben viele Einflüsse, versuchen aber, dass alles im gleichen Stil bleibt“, so der Bassist. Die Band erklärt weiter, dass ihre Musik von knackigen bis melodischen Gitarrenriffs dominiert wird und in Kombination mit Yelena Mertens klarer Stimme zu einem Gemisch aus Punk, Pop Punk und Alternativ Rock gemixt wird.

Zu ihren musikalischen Vorbildern zählen die fünf Musiker unter anderem Paramore, Billy Talent, NoFX und die Foo Fighters. „Vom klassischen Rock bis hin zum Punk/ Indie Rock. Ist ne bunte Mischung“, sagt Fabio El Yassouri.

Freitagabend wollen Red-Iculous das Publikum mit ihren eigenen Songs mächtig einheizen, damit richtig getanzt werden kann. Die Zuhörer könnten sich darauf freuen, mitzusingen, mitzumachen oder einfach darauf „gute Musik“ zu hören.

Die Band selbst freut sich auf Abend, weil die fünf Musiker es lieben, „auf der Bühne zu stehen und den Leuten zu zeigen, was wir gemacht haben“, so Bassist Fabio El Yassouri, der noch darauf verweist, dass vor Red-Iculous Autumn Colours auftreten, bei denen Fabio El Yassouri, Timo Schmidt, der hier Schlagzeug spielt, und Vendim Thaqi (Gesang und Gitarre) spielen. „Da kann man sich auf Musik im Stil von Foo Fighters und Triggerfinger freuen“, sagt Fabio El Yassouri.

Der Konzertabend im Charly Brown beginnt um 20 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert