Am „dritten Weihnachtstag“ geht die Post ab

Von: Verena Richter
Letzte Aktualisierung:
6817530.jpg
Sie wissen, wie man Stimmung macht. Am Freitag spielt das Lagerfeuer-Trio im Franz. Foto: Sebastian Schmidt

Aachen. Es ist jedes Jahr bei vielen die gleiche traurige Erkenntnis: Die Christmette ist gelesen, die Geschenke sind ausgepackt und die Gans ist gegessen – Weihnachten geht irgendwie immer zu schnell vorbei. Dieses Jahr allerdings ist alles anders, dieses Jahr wird das Fest um einen Tag verlängert.

Der Freitag ist der dritte Weihnachtsfeiertag – zumindest, wenn es nach dem Lagerfeuer-Trio geht. Bernd Weiss (Gitarre und Gesang), Heiko Wätjen (Kontrabass und Gesang) und Yann Le Roux (Percussion und Gesang) sagen der „Post-Weihnachts-Tristesse“ den Kampf an und laden zur Christmas­party ins Franz.

Wobei die Betonung bei Feiertag tatsächlich auf dem Wörtchen feiern liegt, wie die Jungs versichern. „Die Idee zur Christmasparty entstand dadurch, dass wir selber festgestellt haben, dass wir eigentlich nach drei Tagen Weihnachten feiern normalerweise Lust haben, einfach mal wieder vor die Tür zu gehen. Da das offenbar vielen anderen auch so geht, war die Idee, am ‚dritten Weihnachtstag’ eine Konzertparty zu veranstalten naheliegend“, erklärt Heiko Wätjen.

Jeder erhält also die Gelegenheit, die über die Festtage angefutterten Kilos wieder abzutanzen. Genau verrät das Lagerfeuer-Trio nicht, was es für den Abend plant, nur soviel: „Wir haben viel an eigenen Songs gearbeitet, so dass es davon sicher die eine oder andere noch nicht so bekannte Kostprobe geben wird. Es wird auch die eine oder andere weihnachtliche Einlage geben, ansonsten besteht unser Repertoire natürlich aus der bewährten Lagerfeuer-Mischung“, so Bassist Wätjen.

Das Lagerfeuer-Trio lässt sich auch schon mal gerne von sich selbst überraschen, so dass es garantiert nicht langweilig werden wird, verspricht Heiko Wätjen weiter und Bernd Weiss erzählt, dass sich eine komplette Gruppe von 50 Gästen als Geburtstagsrunde mit Tickets eingedeckt habe. „Diese Leute wissen offenbar, dass sie bei uns in die richtige Stimmung versetzt werden.“

Zumal das Lagerfeuer-Trio ein Heimspiel hat und dabei noch mal eine Schippe drauflegen wird. Und wenn man dann noch etwas befreiter und lockerer aufspielt, dann „überträgt sich das auch auf das Publikum“, sagt Heiko Wätjen.

Wer nun mitfeiern möchte, sollte sich Tickets besorgen. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Franz. Die Party startet um 21 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert