Am Donnerstag gibt‘s die ersten Proben im Kurpark

Von: hr
Letzte Aktualisierung:
6112083.jpg
Neben Organisator Christian Mourad (links) und Detlev Beaujean (rechts) vom Theater Aachen, der für den Aufbau des Konzertareals im Kurpark verantwortlich zeichnet, ist derzeit ein rund 40-köpfiges Team mit den Vorbereitungen für die Kurpark-Classix beschäftigt. Foto: Harald Krömer

Aachen. Seinen 48. Geburtstag feierte Christian Mourad am Mittwoch bei der Arbeit. Denn der Organisator der Kurpark-Classix hat drei Tage vor dem Start am Freitag mit der „Night at the Opera“ natürlich alle Hände voll zu tun. „Aber ich arbeite ja gerne“, sagt das Geburtstagskind schmunzelnd.

Am Mittwoch wurde die Licht- und Tontechnik an der Bühne im Aachener Kurpark montiert, am Donnerstag stehen die ersten Proben vor Ort an. „Wir liegen gut im Zeitplan“, sagt Mourad.

Zufrieden ist der Veranstalter auch mit dem Kartenvorverkauf. „Bis jetzt haben wir 12.700 Karten für die fünf Konzerte verkauft.“ Ausverkauft ist bislang nur das Zusatzkonzert mit Joe Cocker am Montagabend. „Aber auch da wird es vermutlich an der Abendkasse noch Resttickets geben“, hofft Mourad.

Die Karten für die übrigen Konzerte – „Soulsinfinie“ mit Sarah Connor am Samstag, „Classix for Kids“ mit Malte Arkona am Sonntagvormittag und die „Last Night“ am Sonntagabend – gibt es im Vorverkauf unter anderem im Mediastore unserer Zeitung, Großkölnstraße 56.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert