Alemannia sucht Schneeschipper

Von: wos
Letzte Aktualisierung:
Tivoli/Schnee
Mittlerweile fast ein Standardprogramm: Alemannia-Anhänger befreien den neuen Tivoli von der weißen Pracht. Foto: Ralf Roeger

Aachen. „Das hat sich beim Kaiserslauternspiel richtig toll bewährt”, sprach Alemannias Pressesprecher Thorsten Pracht den schneeerprobten Fans ein dickes Lob aus. So braucht der Verein am Freitag, 12. Februar, wieder trainierte Freiwillige, die sich mit den Hausmeistern an erste Räumarbeiten machen, Start der Aktion ist ab 8 Uhr.

Nicht nur der Tivoli-Rasen muss geräumt werden, bevor die Rasenheizung die Fläche freihalten kann. Auch die unteren Ränge des Stadions werden vom Wind kräftig zugeweht.

Auch die Anfahrt zum Parkhaus sollte gestreut und befahrbar gemacht sein, wenn am Samstag (Anstoß 13 Uhr) Rot-Weiß Oberhausen zu Gast sein wird. Bislang seien etwa 18.000 Karten verkauft, erklärte Pracht.

Karten gibt es in den Alemannia-Shops, die Tageskassen sind am Spieltag wieder zweieinhalb Stunden vor Anstoß zu bekommen. Vor dem Spiel wird sich der Verein „Sportler für Organspende” mit einem Aufruf an die Fans wenden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert