Aachen - Alemannia lässt 7500 Fans zum Rudelgucken

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Alemannia lässt 7500 Fans zum Rudelgucken

Von: hr
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Besser hätte der WM-Auftakt nicht verlaufen können – einerseits aus Sicht der deutschen Nationalelf, die Portugal mit 4:0 besiegte, andererseits für die Alemannia, die fast 5200 Zuschauer zum ersten Public Viewing auf dem Tivoli begrüßen konnte.

Allerdings ist es dabei beim Einlass zu einigen Engpässen gekommen, wie zahlreiche Leser der Redaktion mitteilten und auch die Alemannia bestätigte. „Wir werden die Abläufe für das kommende Spiel gegen Ghana optimieren“, verspricht Alemannia-Geschäftsführer Alexander Mronz. Deshalb wird die Zuschauerkapazität Samstagabend auf 7500 Besucher erweitert, wofür auch die Blöcke S2 und S5 geöffnet werden.

Zusätzlich zur LED-Leinwand wird die Partie auf beiden Stadionleinwänden übertragen. Die Stadiontore öffnen drei Stunden vor Spielbeginn, und neben dem Nordwest-Eingang steht im Südwesten des Stadions ein zusätzlicher Eingang zur Verfügung, kündigt die Alemannia an, die zudem das Angebot an Gastronomieständen verdoppeln will. Der Eintritt bleibt frei.

Ebenfalls freien Eintritt bieten auch die zahlreichen anderen Rudelgucken-Standorte in Aachen, wie etwa der Jakobshof im Elysée, wo man sich per E-Mail an post@parksidemusic.de sogar einen Platz reservieren kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert