Alarm am Kronenberg: Bagger trifft Gasleitung

Von: Heiner Hautermans
Letzte Aktualisierung:
gasalarm
Ein Gasalarm hat am Mittwochmorgen für eine weiträumige Sperrung am Kronenberg gesorgt. Foto: Roeger

Aachen. Enorme Aufregung herrschte am Mittwochmorgen auf dem Kronenberg im Stadtteil Hanbruch: Polizei, Feuerwehr und Stawag rückten in großer Stückzahl mit Blaulicht und Martinshorn zu einer Baustelle im Bereich der Leo-Blech-Straße an, wo ein Bagger eine Gasleitung mit einem Durchmesser von immerhin zehn Zentimetern beschädigt hatte.

Die Meldung war exakt um 9.20 Uhr bei den Behörden und dem Energieversorger eingegangen. Aus der Mitteldruckleitung strömten zunächst größere Mengen des explosiven Stoffes aus. Dennoch sei das Ganze nicht so schlimm gewesen, meinte Stawag-Sprecherin Corinna Bürgerhausen am Nachmittag, da es unter freiem Himmel geschehen sei und sich das Gas relativ rasch verteilte habe: „Es bestand keine Gefahr.”

Das sah die Polizei am Vormittag allerdings noch anders, sie sperrte die halbbogenförmige Straße Kronenberg weiträumig an beiden Enden ab, „da eine Gefahrenlage vorlag”. Nicht einmal die Anwohner durften die Absperrungen auf beiden Seiten passieren. Gegen 9.40 Uhr konnte die Leitung abgeschiebert werden, dadurch war die unmittelbare Gefahr gebannt.

Insgesamt 31 Häuser waren jedoch vorübergehend ohne Heizung und Kochgas. Es dauerte noch bis zum Nachmittag gegen 15 Uhr, ehe das kaputte Teil des Rohrs ersetzt war und die Gasversorgung wieder aufgenommen werden konnten. Allerdings mussten die Fachleute von der Stawag anschließend in jede einzelne Wohnung gehen, um die Gasthermen oder Warmwasserbehälter wieder in Gang zu setzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert