Aachen - Aktion „Ein Fest für alle!“: Zugreifen erlaubt

Whatsapp Freisteller

Aktion „Ein Fest für alle!“: Zugreifen erlaubt

Von: Viviana Scafidi
Letzte Aktualisierung:
8973941.jpg
Mitglieder der IG Altstadt und Mitarbeiter der Lebenshilfe-Werkstatt basteln die Christbaumkugeln selbst, die ab sofort in der Aachener Innenstadt die Passanten zum Spenden anregen sollen. Foto: Harald Krömer

Aachen. Pünktlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes haben am Wochenende fleißige Geschäftsleute aus der Altstadt und Mitarbeiter der Lebenshilfe-Werkstatt am Elisenbrunnen 4000 Christbaumkugeln gebastelt und damit 100 Tannenbäume geschmückt.

Wer also in den nächsten Tagen an den Straßen und Plätzen der Innenstadt einen Tannenbaum sieht, der mit außergewöhnlichen Christbaumkugeln geschmückt ist, der darf ruhig zugreifen. Denn das Mitnehmen der Kugeln ist ausdrücklich erwünscht. Mitnehmen und Spenden lautet die Devise. Die Aktion „Ein Fest für alle!“ wurde von der neuen Interessengemeinschaft (IG) Altstadt in Kooperation mit der Lebenshilfe Aachen ins Leben gerufen.

„Im Vordergrund steht, dass die Einzelhändler die Innenstadt zu Weihnachten ein wenig verschönern wollen“, erklärt Norbert Zimmermann von der Lebenshilfe. Aber auch der gute Zweck soll mit der Aktion gefördert werden. Denn Passanten, die eine Christbaumkugel mit nach Hause genommen haben, werden gebeten, dafür eine Spende an die Lebenshilfe Aachen zu leisten. Entweder direkt auf das Spendenkonto, das auf den beigefügten Infoblättern steht, oder in einem der teilnehmenden Läden der IG Altstadt.

Mit gutem Beispiel voran

„Wir verlassen uns darauf, dass die Leute fair sind“, betont IG-Sprecher Martin Görg. Die Möglichkeit, die Kugeln einfach mitzunehmen, ohne hinterher zu spenden, ist zwar da, aber den guten Zweck sollte niemand aus den Augen verlieren. Jede Spende gehe schließlich zu 100 Prozent an die Lebenshilfe, versichert Görg. Die IG Altstadt ging schon mal mit gutem Beispiel voran und spendete die 100 Tannenbäume.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert