Radarfallen Blitzen Freisteller

Ab 30. Juli kommen die Wahlbenachrichtigungen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ab Donnerstag, 30. Juli, werden die Benachrichtigungen für die Kommunalwahl zugestellt.

Alle Wahlberechtigten erhalten dann die entsprechende Karte für die Wahl des Oberbürgermeisters, des Rates und der Bezirksvertretungen sowie erstmalig auch zur Wahl des Städteregionsrates und des Städteregionstages.

Wer meint, wahlberechtigt zu sein, aber bis spätestens 9. August keine Benachrichtigungskarte erhalten hat und bereits seit längerem in Aachen wohnt, sollte sich mit dem Fachbereich Wahlen in Verbindung setzen. Telefonisch kann das unter 0241/4320, oder unter 0241/4321209, -1205 oder -1217 geschehen.

Einige Aachener Stimmbezirke wurden vom Bundeswahlleiter für eine repräsentative Wahlstatistik ausgewählt. Dies bedeutet, dass in diesen Stimmbezirken mit besonderen, nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen gekennzeichneten Stimmzetteln gewählt wird. Das Wahlgeheimnis bleibt in jedem Fall gewahrt. Alle Wahlberechtigten dieser „Statistischen Bezirke” finden einen entsprechenden Hinweis auf ihrer Benachrichtigungskarte.

Die Möglichkeit, per Internet Briefwahl zu beantragen, besteht ab Montag, 27. Juli, und zwar auf http://www.aachen.de . Ab Montag, 3. August, ist im Verwaltungsgebäude Katschhof wie in den jeweiligen Bezirksämtern eine Briefwahlstelle eingerichtet.

Dort kann vor Ort Briefwahl ausgeübt werden. Weitere Informationen zum Thema Wahlen können auf http://www.aachen.de oder unter 0241/4321299 oder -1209 abgefragt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert