Aachen - Aachens SPD fordert Kulturförderabgabe

Aachens SPD fordert Kulturförderabgabe

Von: gei
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Aachener SPD fordert die Einführung einer Kulturförderabgabe nach Kölner Vorbild.

Man solle den „Spielraum durch die Steuergeschenke an die Hoteliers nutzen”, um kulturelle Einrichtungen und Programme vor Ort weiterhin fördern zu können. Würde man eine fünfprozentige Abgabe auf den Preis je Übernachtung einführen, hätten die Hotelbetreiber dank der Absenkung der Mehrwertsteuer von 19 auf sieben Prozent immer noch genügend Spielraum für weitere Preissenkungen.

Von einem guten Kulturangebot würden auch Beherbergungsbetriebe und Gastronomie profitieren, argumentiert die SPD. Durch die Kulturförderabgabe könnte ein einstelliger Millionenbetrag eingenommen werden, der Theater, Orchester und Museen zugute kommen sollte. Die SPD setzt auf die Unterstützung ihres ehemaligen Bündnispartners, Grüne, die in Köln ebenfalls für eine solche Förderabgabe gestimmt haben.

In einem weiteren Antrag fordert die SPD das Land auf, sich stärker an den Kosten für Theater und Orchester in den einzelnen Kommunen zu beteiligen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert