Aachener Tafel verteilt Schulranzen an arme Kinder

Von: Elisa Zander
Letzte Aktualisierung:
Montessori-Grundschüler aus d
Montessori-Grundschüler aus der Mataréstraße überlassen armen Kindern ihre Schulranzen. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Als David seine Schultasche abgibt, wird er ein bisschen wehmütig. Vier Jahre lang hatte ihn sein Ranzen durch die Schulzeit begleitet. Nun hat er sich von dem guten Stück für einen guten Zweck getrennt.

Davids Schulranzen ist einer von 21 Taschen, die von den beiden Abgängerklassen der Montessori-Grundschule in der Mataréstraße für die Einschulungsaktion der Aachener Tafel gespendet wurden.

Vor vier Jahren eingerichtet

Vor vier Jahren wurde die Spendenaktion initiiert, wie die Tafel-Vorsitzende Jutta Schlockermann erzählt. Zwischen 150 und 200 Schultaschen werden seitdem jährlich an Kinder von Hartz-IV-Familien verteilt, die eingeschult werden oder auf die weiterführende Schule wechseln.

Die Zahl der benötigten Ranzen, schätzt Jutta Schlockermann, werde in diesem Jahr ansteigen. Grund ist die geänderte Auszahlung der Einschulungspauschale. Wurde bis vor kurzem noch die Gesamtsumme von 100 Euro zu Beginn des Schuljahres für die Erstklässler gezahlt, erreicht die Pauschale die Empfänger in diesem Jahr in zwei Teilen à 70 und 30 Euro. „Eine Erstausstattung für die Grundschule ist sehr teuer”, sagt Sandra Greuel, deren Sohn eine der Abschlussklassen besucht.

Der Bedarf an einem günstigen Set sei entsprechend groß. Hinzu komme, dass „unbürokratische Hilfsangebote anders genutzt werden, als Angebote vom Amt”, ist Sandra Greuels Eindruck. Dass sich gleich 21 von 46 Kindern aus den Abschlussklassen bereit erklärten, ihren ersten Schulranzen zur Verfügung zu stellen, erfüllt Sandra Greuel und Jutta Schlockermann mit Stolz.

Viele der Montessori-Grundschüler haben zum Ranzen noch einen passenden Turnbeutel und ein neu gefülltes Federmäppchen gelegt. „In dem Alter schon solch ein soziales Engagement zu zeigen, ist sehr beachtlich”, freut sich Jutta Schlockermann. Die Einschulungsaktion der Aachener Tafel läuft weiter. Vom 29. August bis 3. September können gut erhaltene Schultaschen in den Räumen der Aachener Tafel, Clermontstraße 10, abgegeben werden.

Wem es nicht möglich ist, zu diesem Zeitpunkt vor Ort zu sein, kann die Ranzen ab sofort bei der Firma Weyers-Kaatzer, Kleinmarschierstraße 8-16, zu den Öffnungszeiten montags bis freitags von 9.30 bis 19 Uhr und samstags zwischen 10 und 17 Uhr abgeben.

Die Ausgabe an bedürftige Kinder findet am 1., 2., 5. und 6. September zwischen 12 und 14 Uhr in der Aachener Tafel statt.

Weitere Informationen sind unter Telefon 0241/9977474 erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert