Aachener sollen Widerspruch gegen B258n-Pläne einlegen

Von: gei
Letzte Aktualisierung:

Aachen. SPD und Grüne haben am Mittwoch die Aachener aufgerufen, Widerspruch gegen die geplante niederländische Umgehungsstraße „Buitenring” einzulegen.

Die Planungen für die vierspurige Straße um die sogenannte Parkstad Limburg setzten im Aachener Norden den Neubau der B 258n voraus. Alle Aachener Ratsfraktionen und die Verwaltung wollen den Bau dieser Schnellstraße jedoch verhindern.

Das Projekt B 258n ist seit Jahren hoch umstritten. Zu den Befürwortern gehören Herzogenrather Politiker und die niederländische Seite, die sich eine Verkehrsentlastung erhoffen. Zum breiten Widerstand gegen die Verkehrsschneise durch das Heydener Ländchen zwischen Richterich und Kerkrade haben sich in Aachen hingegen frühzeitig Anwohner, Bezirksvertreter, Rat und Stadtverwaltung formiert. Auch der Petitionsausschuss im Düsseldorfer Landtag hat sich einstimmig gegen die Straßenbaupläne ausgesprochen. Noch allerdings scheint Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer die Pläne zu unterstützen.

Die verkehrliche Entlastungswirkung sei nicht nachgewiesen, argumentieren die Aachener, die eine Umweltzerstörung im Aachener Norden befürchten und explodierende Kosten als Gegenargument ins Feld führen. Mit ihren Plänen für den Buitenring würden die Niederländer Fakten schaffen für einen Straßenbau auf deutscher Seite, den in Aachen niemand will, argumentieren SPD und Grüne.

Noch bis zum 27. Juli liegen die Pläne für den Buitenring in der Stadtverwaltung, Lagerhausstraße, aus. So lange können auch Aachener Widerspruch einlegen. Die Grünen haben ein Schreiben vorformuliert, das unverändert oder mit eigenen Ergänzungen an die niederländische Behörde gesandt werden kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert